Tagsüber auf den Nadelbäumen

Der Waldkauz-Altvogel ruht gut getarnt am Stamm, hat aber immer ein wachsames Auge auf den Nachwuchs.Foto: R. Stankewitz

Waldkauz-Nachwuchs im Wasserturm

Langenhagen. "Die Waldkäuze vom Wasserturm haben es auch in diesem Jahr geschafft vier Küken ins 'Ästling-Stadium' zu bringen", berichtet der NABU- Vorsitzende und Naturschutzbeauftragte Ricky Stankewitz. "Nachts sind die Tiere durch laute Bettelrufe zu hören und schlafen tagsüber auf den Nadelbäumen um Umfeld des Wasserturms" so Stankewitz. Hundehalter bittet der Naturschützer die Leinenpflicht einzuhalten, da es nicht ungewöhnlich ist, dass ein Waldkauzjungvogel auf dem Boden sitzt. Auch sollen die auf dem Boden sitzenden Waldkäuze keineswegs von Menschen aufgehoben werden. "Wenn die Altvögel eine Bedrohung für ihren Nachwuchs wahrnehmen, werden sie diesen durch Scheinangriffe auf den Menschen verteidigen, wobei es auch zu Verletzungen kommen kann. Eltern sollten deshalb ihre Kinder auf die mögliche Gefahr hinweisen und diese nicht nördlich der Stadtparkallee in der Nähe von Nadelbäumen spielen lassen.