Toleranz der Politessen gefordert

Knöllchenärger an der Eichstsraße

Krähenwinkel (gg). Knöllchen gibt es auch in Krähenwinkel. Diese Erkenntnis hat Horst Pannes gemacht, der beim Überziehen der Parkdauer erwischt wurde und einen entsprechenden Hinweis-Zettel auf spätere Gebühr für die Ordnungswidrigkeit an seinem Auto vorfand. Verärgert verfasste er eine Mitteilung für die ECHO-Redaktion. Er fordert mehr Toleranz der Politessen, denn Parkende dort seien ältere und behinderte Menschen, die in Begleitung die Arztpraxis an der Eichstraße aufsuchen. „Es ist nicht hinnehmbar, wie die abgestellten Autos in Langenhagen belauert werden“, meint er.
Umgehend geprüft hat der Verkehrsaußendienst der Stadtverwaltung nach der ECHO-Anfrage die Situation im Bereich Walsroder Straße und Wiesenstraße. „Eine Verlängerung der auf eine Stunde befristeten Parkzeit für die dort vorhandenen öffentlichen Parkplätze sieht die Stadt derzeit nicht vor. Hinter dem Gebäude gibt es einen verhältnismäßig großen Parkplatz, der über die Wiesenstraße angefahren werden kann. Nach Auskunft des dort praktizierenden Allgemeinmediziners kann der Parkplatz von Patienten genutzt werden“, erklärt Pressesprecherin Juliane Stahl.