Tolle Stimmung, beeindruckene Shows

Tolle Shows, wie die Tanzdarbietungen der Juniorengarde, begeisterten die Karnevalisten bei der Prunksitzung der Närrischen Langenhagener Ritterschaft in der Langenhagener Festhalle im Eichenpark.
 
Feierlaune am Tisch der Majestäten mit Ihrer Lieblichkeit Stephanie I. und seine Tollität Andreas I., Prinzenpaar der Karnevalssession 2019/2020 der Landeshauptstadt Hannover und Fuhbuschkönigin Daniela I. (vorne im Bild).

Punksitzung der Närrischen Langenhagener Ritterschaft in der Festhalle

Langenhagen (dkh). Zur Prunksitzung in der Langenhagener Festhalle im Eichenpark hat die Närrische Langenhagener Ritterschaft Rot-Gelb (NLR) einmal mehr eindrücklich bewiesen, dass nicht nur die Rheinländer das Karnevalsgen in sich tragen. Die NLR steht den „Kölschen Jecken“ in nichts nach und schreibt seit der Gründung im Jahr 1973 Geschichte. Der Gründer, Adolf Rick, verstand es bereits in den Anfängen namenhafte Persönlichkeiten aus dem öffentlichen Leben der Stadt Langenhagen, im erfolgreichen Kampf gegen Griesgram und Muckertum, in Karnevalsstimmung zu versetzen und für Aufgaben im Sinne des Gemeinwohls zusätzlich zu verpflichten. Zu den Gästen im bis auf den letzten Platz belegten Festsaal zählten Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer und sein Stellvertreter Willi Minne, Elke Zach, Regionsabgeordnete der SPD für Langenhagen, ihr Ehemann und Ratsherr, Wilhelm Zabel (Bündnis 90/Die Grünen) und die CDU-Ratsherrin und Regionsabgeordnete Claudia Hopfe. Mittelpunkt der jährlich wiederkehrenden Karnevalszeremonie ist die Krönung der Fuhbuschkönigin. Die neuen amtierenden Königin, Daniela I., erhielt von Willi Minne symbolisch den Schlüssel für das Langenhagener Rathaus überreicht. Bei den Shows verzauberten die Mitglieder mit Gesangs- und Tanzeinlagen. Darunter das Jugendmarichen Alyna Lange, die Juniorengarde und die Juniorenmariechen Marion Krix, Melia Ürün und Maria Wischalla. Eine gekonnte Gesangseinlage bot unter anderen Dominik Glaser, ein Nachwuchsshowtalent. Freude spiegelte sich auch in den Gesichtern der Herrscher des Frohsinns der Landeshauptstadt Hannover wider: Ihre Lieblichkeit Stephanie I. und seine Tollität Andreas I., Prinzenpaar der Karnevalssession 2019/2020 waren beim Dschunkeln und der Polonaise, die natürlich nicht fehlen durfte, heiter dabei. CDU-Ratsherrin Claudia Hopfe lobte die Aktivitäten der Närrische Langenhagener Ritterschaft. „Von ganz jung bis ganz betagt bringen sich die Mitglieder der Närrischen Langenhagener Ritterschaft, in Form einer lobenswerten Zusammenarbeit, die man heute gar nicht mehr so oft erlebt, in der Gesellschaft ein. Auch die Kooperation mit weiteren Karnevalsvereinen ist sehr erfreulich und dazu das große Engagement im Kulturring der Stadt Langenhagen sowie die Teilnahme am Schützenausmarsch und vieles mehr. Bezaubernd sind auch die gekonnten Darbietungen der Garden und Tanzmariechen, die zur Vorbereitung auf die glänzenden Auftritte mitunter ein ganzes Jahr üben“ schwärmt Claudia Hopfe. Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer nahm zunächst an einer Veranstaltung des Sportclub Langenhagen (SCL) teil und eilte dann zur Prunksitzung, um möglichst wenig zu verpassen. Der Bürgermeister zeigte sich von dem was der Nachwuchs der Langenhagener Ritterschaft zum Besten gab sehr beeindruckt und war auch begeistert von den ambitionierten Nachwuchstalenten des Sportclub Langenhagen. Sichtlich gerührt befand Mirko Heuer: „Mir ist an diesem Tag gleich zweimal ganz groß das Herz aufgegangen.“ Eine erfolgreiche Ermunterung zum Spenden für den guten Zweck kam von Kinderprinz Korbinian I. Er rief, unterstützt von seiner Mutter, erfolgreich zum Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst in Hannover auf.