Treffen der Flüchtlingsfrauen aus Engelbostel und Schulenburg

Viele Frauen kamen zum Frauentreff in die Kreuzwippe.
Engelbostel. Beim gemeinsamen Grillfest mit den Familien der Geflüchteten, die in Engelbostel und Schulenburg wohnen, entstand die Idee zu einem regelmäßigen Treffen der Frauen zum Klönen und Erfahrungsaustausch. Diese Idee wurde nun in die Tat umgesetzt und die Sozialarbeiterin der Stadt Langenhagen, Weronika Richter, hat alle Frauen zum gemeinsamen Teetrinken in die Kreuzwippe eingeladen. Weronika Richter deckte gemeinsam mit der Praktikantin, Anna Latsch, und Gudrun Mennecke vom Ortsrat Engelbostel den Tisch mit Keksen und Kuchen sowie Tee und Wasser. Aber auch die Frauen brachten Kuchen mit.
Die Einladung wurde von allen Frauen angenommen und sie brachten auch ihre Kinder mit, so dass es ein fröhliches Treffen wurde. Auch sprachlich gab es keine Probleme und zur Not halfen die Kinder als Dolmetscher aus und Gudrun Mennecke freute sich, dass viele ihrer Lesekinder aus der Schule dabei waren.
Bevor alle auseinandergingen, wurde noch der Termin für das nächste Treffen am Mittwoch, 5. Dezember, von 16 bis 18 Uhr vereinbart.