Trinkwasser wieder teilweise freigegeben

Enercity sucht Verursacher/Gewerbebetrieb steht im Fokus

Langenhagen. Seit Mittwoch vor einer Woche sind in Teilen Langenhagens rund 2.000 Haushalte durch eine Verunreinigung des Trinkwassers betroffen. Am Donnerstagmorgen gab es für ein Teilgebiet die Freigabe zur Trinkwassernutzung.enercity hat das Problem frühzeitig erkannt und die räumliche Ausweitung erfolgreich gestoppt. Bereits kurz nach Bekanntwerden der Verunreinigung hat enercity Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt, ein Gewerbebetrieb steht nach Informationen des ECHO im Fokus der Ermittlungen. enercity, Stadt Langenhagen, Technisches Hilfswerk (THW), Johanniter, Feuerwehr und das Gesundheitsamt der Region Hannover bewerten seither kontinuierlich die Sachlage und beratschlagen das weitere Vorgehen. Freigabe der Wassernutzung für Teilgebiet: Es gibt eine erste Lockerung im betroffenen Gebiet in Langenhagen. Neue enercity-Analysen des Wassernetzbetriebs ermöglichen die Freigabe der Trinkwassernutzung in einem Teilgebiet des bisherigen Geltungsbereichs des Nutzungsverbots. Nach Absprache mit dem Gesundheitsamt der Region Han1^nover sind unten genannte Adressen in Langenhagen ab sofort davon ausgenommen. Das Trinkwasser kann ausschließlich dort wieder genutzt werden. Wichtig ist vor Nutzung des Wassers, dass alle Haushalte und Betriebe dort ihre Hausinstallationen mehr-mals (mindestens zwei Mal) durchspülen. Eine Spülanleitung ist beigefügt. Das zur Trinkwassernutzung frei gegebene Teilgebiet umfasst ausschließlich diese Anschriften: Am Pferdemarkt komplett, Breimerwinkel,l Emil-von-Behring-Straße 1–5 (ungerade Nummern), 2–10 (gerade Nummern), Leibnizstraße komplett, Robert-Koch-Straße komplett bis einschließlich Nummer 46, Virchowstraße komplett bis auf Nummern 1-4, 5, 5B und 6 Walsroder Straße, komplett bis auf Nummer 171.
Eine aktualisierte Straßenliste mit Hausnummern ist auf www.enercity.de/presse einseh-bar. Am Donnerstag, 5. November, galten und gelten die Vorsichtsmaßnahmen für das verbleibende Gebiet weiterhin. Duschmöglichkeiten bestehen im Schulzentrum und in der Friedrich-Ebert-Schule. Mehr Infos auch auf www.langenhagen.de.