Ultimative Herausforderung auf der Bult

22. September: Cross-Adventure-Lauf

Langenhagen. „Beasty Box“ und „Tricky Trail“; „Keg Attack“ und „Steel Castle“ – wenn am Sonnabend, 22. November, auf der Pferderennbahn Neue Bult die Premiere für Hannovers neue, ultimative sportliche Herausforderung steigt, warten spektakuläre Hindernisse auf die abenteuerlustigen Starterinnen und Starter.
Mindestens 16 Hindernisse, verteilt auf einen neun Kilometer langen Rundkurs, haben sich die Organisatoren mit ihren Partnern für den Steelman einfallen lassen, bei denen es ordentlich zur Sache gehen soll.
„Nass, kalt, matschig“ – das ist das Motto unter dem allein oder im Team Hügel erklommen, Rohre durchkrochen, Reifenstapel überwunden oder Wassertümpel durchquert werden. Künstliche und natürliche Hindernisse erwarten die Teilnehmer und als Clou eine ganze Football-Mannschaft, die ihr Revier gegen die Steelmänner und -frauen verteidigt.
Ein oder zwei Runden können absolviert werden, wobei der Spaß selbstverständlich nicht zu kurz kommen darf. Für die besonders sportlich ambitionierten Starter wartet aber noch ein ganz besonderer Titel in der Endabrechnung. Aus den Ergebnissen des Hannover-Marathon, des Maschsee-Triathlon und des Steelman werden die „TriTanen 2014“ ermittelt – Hannovers absolute Ausnahmesportler des Jahres!
Auch der Nachwuchs darf bei der Steelman-Premiere natürlich nicht zu kurz kommen: Für die SteelKids wird ein Kurzparcours mit sechs bis sieben spannenden Hindernissen aufgebaut. Für Zuschauer ist der Eintritt frei.
Alle weiteren Informationen und Anmeldemodalitäten zu Hannovers ultimativer sportlichen Herausforderung finden sich im Internet unter www.steelman-hannover.de.