Unter freiem Himmel

Als Pastor Rainer Müller-Jödicke auf dem Schulenburger Schützenplatz predigte, gestalteten Stephan Pfannkuchen, Wiebke Müller-Jödicke und Margit Frehrking (von links nach rechts) vom LKW aus die Musik. Foto: Heiko Fienemann 

Schulenburger feierten Gottesdienst einmal anders

Engelbostel-Schulenburg. Zuversichtlich hatte Dirk Auf dem Berge vom Schulenburger Schützenverein schon Anfang Mai nach dem Drive-in-Gottesdienst auf dem Schützenplatz gesagt: „Auch wenn es womöglich dieses Jahr kein Schützenfest geben wird, ein Gottesdienst wird hoffentlich stattfinden, vielleicht ja sogar wieder richtig auf Stühlen!“
Daran erinnerte Kirchenvorsteher Heiko Fienemann, als er am Sonntag, 23. August den open-air-Gottesdienst am Roten Weg eröffnete. Mit derselben Zuversicht hatten auch Spediteur Manfred Auras und der örtliche DJ René Schulz schon damals zugesagt, wieder einen LKW als Bühne bereitzustellen bzw. für die Technik zu sorgen.
So predigte Pastor Rainer Müller-Jödicke dann ebenfalls über das Thema „Zuversicht“, das durch die biblische Tageslosung vorgegeben war: „Ich bin zuversichtlich, dass Gott uns auch weiter durch diese schwierige Zeit begleiten und tragen wird!“
Der Theologe erinnerte daran, dass im hebräischen Originaltext das Wort „Zuversicht“ wortwörtlich „Zufluchtsort“ bedeutet. Deshalb stimmten Margit Frehrking und Wiebke Müller-Jödicke mit Stephan Pfannkuchen am Piano auch das Lied „Du bist mein Zufluchtsort“ an.
Weil der Gottesdienst unter freiem Himmel stattfand, durften die Gemeindeglieder bei den Liedern mitsingen. „Schön, dass wir nach so vielen Monaten endlich mal wieder gemeinsam singen konnten“, freute sich darüber auch Gottesdienstbesucherin Heidrun Bayer, die sich für den Gottesdienst übrigens ihren eigenen Klappstuhl mitgebracht hatte.