Ute Biehlmann-Sprung bleibt CDU-Vorsitzende

Der neugewählte Vorstand des CDU-Ortsverbandes Godshorn (von links nach rechts): Landtagsabgeordneter Rainer Fredermann, Jens Hallensleben, Heinz Mahlberg, Gisela Seidensticker, Ulrich Müller, Ute Biehlmann-Sprung, Lothar Pätz, Wahlleiterin Gesine Saft, Andreas Langer, Helmut Wiebusch, Michael Sprung, Ralf Kloos, Wolfgang Fiedel. (Foto: M. Looß v. Hülst)

Helmut Wiebusch für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt

Godshorn. Die alte und neue Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Godshorn heißt Ute
Biehlmann-Sprung. Die Ratsfrau und stellvertretende Godshorner Ortsbürgermeisterin wurde auf der Jahreshauptversammlung mit großer Mehrheit für zwei weitere Jahre in ihrem Amt bestätigt. Kontinuität gibt es auch bei ihren zwei Stellvertretern: Ralf Kloos und Lothar Pätz werden die Vorsitzende auch künftig unterstützen.
In ihrem Rechenschaftsbericht hob Biehlmann-Sprung das hervorragende Abschneiden der Christdemokraten bei der Bundestagswahl hervor. Durch den engagierten Einsatz der Parteimitglieder sei es gelungen, sowohl bei den Erst- als auch bei den Zweitstimmen deutlich vor der SPD zu liegen. Mit dem jungen aber politisch erfahrenen Hendrik Hoppenstedt könne nun nach 1982 wieder ein direkt gewählter Wahlkreisabgeordneter in den Bundestag entsandt werden.
Die Vorsitzende zeigte sich erfreut darüber, dass die Synthese von politischer Arbeit für die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils und das Bemühen mit geselligen Veranstaltungen den Zusammenhalt zu fördern, auch in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich geglückt sei. In diesem Zusammenhang hob sie die beiden Hoffeste mit jeweils mehr als 300 Besuchern hervor.
Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann ehrte Ute Biehlmann-Sprung den früheren  Ortverbandsvorsitzenden und Langenhagener Ratsherren Helmut Wiebusch für 50-jährige Parteizugehörigkeit. Im Alter von 24 Jahren sei er der CDU in seiner ostwestfälischen Heimat beigetreten, nach dem er bereits einige Jahre früher in der Jungen Union politisch wirkte und als Kreisvorsitzender Verantwortung übernahm. In seiner politischen Arbeit habe er sich stets an der Sache orientiert, was ihm überparteilich Anerkennung und Respekt einbrachte. Biehlmann-Sprung: „Für uns in der Godshorner CDU warst und bist du politische Stütze und ein wahrer Freund.“ Sie schloss ihre Laudatio mit der Bemerkung, dass es selten sei, dass sich jemand mit fast 75 Jahren noch wie Wiebusch im Seniorenbeirat der Stadt für die Allgemeinheit engagiere.
Mehr als 50 Prozent der Mitglieder besuchten die Jahreshauptversammlung, in der
der Vorstand gewählt wurde: Heinz Mahlberg (Kassenwart), Michael
Sprung (Schriftführer) und die Beisitzer Wolfgang Fiedel, Jens Hallensleben,
Andreas Langer, Ulrich Müller und Gisela Seidensticker. Zu Kassenprüfern wurden
Erich Lietzijewitsch und Michael Looß von Hülst bestellt.