Vandalismus am Silbersee

Erheblicher Schaden entstand durch den Vandalismus am Silbersee-Parkplatz. (Foto: Feuerwehr Langenhagen)

Dixi-Toiletten in Brand gesteckt - erhebliche Folgekosten

Langenhagen. Häufig wurden die Dixi-Toiletten am Silbersee-Parkplatz umgestoßen oder verbeult, das meldeten Spaziergänger in den vergangenen Monaten. Die Stadtverwaltung musste bisher erhebliche Kosten für die Instandhaltung verbuchen. Nun hat der Vandalismus eine neue Dimension erreicht: Zwei Dixi-Toiletten wurden in Brand gesteckt. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen rückte mit zwei Tanklöschfahrzeugen und zwölf Mann aus. Unter der Leitung vom stellvertretenden Ortsbrandmeister Wolfgang Hofmann gingen zwei Trupps unter Atemschutz mit einem so genannten C-Rohr vor. Das Feuer war innerhalb weniger Minuten gelöscht. Die beiden Dixi Toiletten wurden bei dem Brand komplett zerstört.
Zurück bleibt eine Brandstätte, in den Boden ist geschmolzener Kunststoff und Löschmittel eingesickert. Auf Anfrage des ECHO zur Situation erklärt die Stadtverwaltung: " Es wird einen Bodenaushub geben. Die Grasnarbe ist in diesem Bereich zerstört und geschmolzener Kunststoff ist in den Boden gelangt. Die Kosten werden schätzungsweise zwischen 1.500 und 2.000 Euro betragen und müssen von der Verwaltung getragen werden." Es sollen neue Dixi-Toiletten aufgestellt werden.