Verkehr wird vorbeigeleitet

Zufahrt für Grundstück Walsroder Straße 165 wird hergestellt

Langenhagen. Für die Erschließung des Grundstücks Walsroder Straße 165 ist am Montag eine Baustelle von Robert-Koch-Straße bis in Höhe der Hausnummer 167 eingerichtet worden. Dort werden bis voraussichtlich 12. Juni eine Grundstückszufahrt, eine Linksabbiegerspur sowie eine Querungshilfe für Fußgänger und Radfahrer hergestellt.
Aufgrund der umfangreichen Straßenarbeiten muss im Baustellenbereich die östliche Fahrspur gesperrt werden. Der Verkehr fließt in beiden Fahrtrichtungen über die westliche Fahrspur. Mithilfe mobiler Ampeln wird er an der Baustelle vorbeigeleitet. Für die Dauer der Arbeiten wird die Geschwindigkeit sowohl auf der Walsroder Straße als auch in den Einmündungsbereichen auf 30 Kilometer pro Stunde reduziert.
An der Adresse Walsroder Straße 165 wird die Cramer Langenhagen GmbH einen Edeka-Markt ansiedeln. Für die Erschließung des Grundstückes hatte der Rat der Stadt Langenhagen im Juni 2018 der Planung der Linksabbiegerspur inklusive der geplanten Querungshilfe zugestimmt.
Zuvor war in einem Gutachten dargelegt worden, dass die geplante Linksabbiegespur notwendig und auch ausreichend für den geplanten Verkehrsablauf ist.
Die Linksabbiegespur erhält eine Länge von 18 Meter zuzüglich der Verziehungslänge. Auf der Südseite der Zufahrt wird eine Querungshilfe mit einer Mindestbreite von 2,50 Metern angelegt, was das Queren der Walsroder Straße erheblich vereinfacht. Durch die Änderungen entfallen in diesem Abschnitt der Walsroder Straße 15 Stellplätze.
Die Kosten für die Errichtung der Linksabbiegespur übernimmt die Grundstückeigentümerin. Die Gesamtkosten wurden Mitte 2018 auf etwa 160.000 Euro geschätzt.