Verwaltung verkauft Grundstück

Noch ist eine eine Brachfläche, aber bald soll sich hier am Rehkamp Gewerbe ansiedeln. (Foto: G. Gosewisch)

Gewerbeumsiedlung bringt 1,3 Millionen

Langenhagen (gg). Es ist bereits in den sprichwörtlichen „trockenen Tüchern“: Schon im Herbst soll Spatenstich für ein neues Gewerbeobjekt auf der freien Fläche am Rehkamp, Ecke Wagenzeller Straße, sein. Die Firmen Ommelift und Nordlift wollen die 1,2 Hektar große Fläche aus städtischem Besitz nutzen. Der Kaufpreis liegt bei 1,3 Millionen Euro, das entspricht 120 Euro pro Quadratmeter für die zu bebauende Fläche und 60 Euro pro Quadratmeter für einen Eichenschutzstreifen am Rand. Wegen Expansionsplänen werden die Firmen den bisherige Sitz an der Bayernstraße 35 aufgegeben. In der nächsten Sitzung des Finanzausschusses am Dienstag, 21. August, um 17.45 Uhr im Ratssaal gibt es hierzu seitens der Stadtverwaltung Informationen, ein politischer Beschluss des Rates soll folgen. Verkauft werden soll die Fläche nicht direkt an die Firmen Ommelift und Nordlift, sondern an die Saha Grundstücksverwaltung GbR.
Die Stadtverwaltung informiert: „Im Jahr 2005 hat das dänische Unternehmen Ommelift in Langenhagen ein eigenes Vertriebs- und Serviceunternehmen gegründet. Das Unternehmen Ommelift beschäftigt sich mit dem Direktvertrieb, dem Service, Reparatur und Wartung von Arbeitsbühnen. Daneben wird über das Unternehmen Nordlift die Vermietung von Arbeitsbühnen sowie ebenfalls die Reparatur und Wartung dieser Geräte abgewickelt. Derzeit sind am Standort Bayernstraße 24 Mitarbeiter beschäftigt. Das Unternehmen hat aktuell einen Jahresumsatz von sieben bis acht Millionen Euro.“