Viel Arbeit im Vogelschutzgehölz

Sie lieben ihre Tiere: Tina Zachopoulo und Konstantinos Sirtagkias. (Foto: O. Krebs)

Engagiertes Ehepaar kümmert sich ehrenamtlich um alle Tiere

Langenhagen (ok). Sie engagieren sich für ihre Tiere, ohne einen Cent dafür zu bekommen. Und das Geld aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen am Wochenende kommt ihren Zwei- und Vierbeinern zu Gute. Vor vier Jahren haben Tina Zachopoulo und Konstantinos Sirtagkias das Vogelscutzgehölz an der Görlitzer Straße übernommen und die Anlage auf Vordermann gebracht. Nicht nur Enten, Pfauen, Fasane, Wachteln, Schwäne  und Hühner leben an der Görlitzer Straße, auch Kaninchen, Schafe und Ponys. Und bis vor Kurzem auch Damhirsche. Die seien aber leider ausgebüxt. Das Ehepaar vermutet, weil jemand das Tor geöffnet habe. Es fallen immer wieder Arbeiten an; das Vogelschutzgehölz besteht ja schon seit mehr als 50 Jahren. Die Vogelliebhaber hatten es einst ins Leben gerufen.Arbeiten fallen immer wieder an: Morsches Holz muss ausgetauscht, ein Tor repariert oder ein Zaun gezogen werden. Und Leitungswasser fehlt auch. Über Unterstützung jeder Art würden sich die Betreiber freuen. Tina Zachopoulo ist unter der Telefonnummer (0152) 26 49 43 00 zu erreichen. Schulklassen können sich auch gern zu Führungen anmelden. Geöffnet hat das Vogelschutzgehölz immer sonnabends und sonntags zwischen 13 und 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.