Viel Futter für die Leseratten

Stadtbibliothek: Julius-Club vom 23. Juni bis 23. August

Langenhagen (ok). Leseratten aufgepasst: Auch in diesem Jahr geht in der Stadtbibliothek an der Konrad-Adenauer-Straße wieder der Julius-Club über die Bühne, und zwar in der Zeit vom 23. Juni bis zum 23. August. Zum Auftakt am Donnerstag, 23. Juni, steht ab 14 Uhr ein Sommerfest auf dem Programm, ab 15.30 Uhr ein Musikworkshop, an dem Jeder teilnehmen kann. Bücherbingo und tolle Spiele auf der Wii runden den bunten Nachmittag ab; für den kleinen Hunger gibt es Waffeln und Erfrischungsgetränke. Mitglied im Julius-Club – Julius steht dabei für Jugend liest und schreibt – können alle lesebegeisterten Mädchen und Jungen im Alter zwischen elf und 14 Jahren werden. Das Projekt wird von der VGH-Stiftung und der Büchereizentrale Niedersachsen gefördert, soll neben Lesekompetenz auch Ausdrucksfähigkeit und Textverständnis stärken. "Wer nach Ablauf der zwei Monate mindestens zwei Bücher gelesen und bewertet hat, bekommt das Julius-Diplom verliehen. Wer mindestens fünf Bücher verschlungen und kritisiert hat, darf sich Vielleser nennen", erläutert Sabine Kerber, Leiterin der Stadtbibliothek, das Julius-Prinzip. Begleitende Veranstaltungen runden die Aktion in der Sommerzeit ab. So finden immer donnerstags ab 15.30 Uhr Clubtreffen- und Kreativtreffen statt. Am 4. August ist dann zum Beispiel Detektivarbeit mit Polizeioberkommissarin Dagmar Maronde angesagt; am 11. August heißt das Motto "Kaufrausch" – jedes Clubmitglied sucht ein tolles neues Buch für den Bestand der Bibliothek aus.Am Montag, 15. August, steht dann zwischen 10 und 17 Uhr noch einmal ein Musikworkshop mit Anca Graterol auf dem Programm. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, bitte anmelden! Bei der Abschlussveranstaltung am Sonnabend, 3. September, werden dann zwischen 14 und 17 Uhr die Club-Diplome und Preise verliehen. Mehr Infos unter www.julius-Club.de