Viel Kreativität an den Tag gelegt

Engagieren sich für den Sport (von links): Anna-Janina Niebuhr, Joachim Brandt, Holger Mönch, Hans-Hermann Roggendorf, Leo Appelt, Walter Euhus und Gernot Backhaus.Foto: O. Krebs

Jeweils 1.500 Euro für RC Blau-Gelb und MTV

Langenhagen (ok). Die einen setzen auf ihre „Radsportfördergruppe“, die anderen auf ihr „Vereinscoaching“, aber beide haben unheimlich viel Kreativität an den Tag gelegt. Sowohl RC Blau-Gelb Langenhagen als auch der MTV Engelbostel-Schulenburg investieren nachhaltig in Zukunft ihrer Sportvereine und werden für dieses Engagement mit jeweils 1.500 Euro aus dem Sparkassen-Sportfonds belohnt. Die Radsportler von Blau-Gelb setzen bei der Jugendarbeit an, wissen, dass ihre Zukunft in der Nachwuchsarbeit liegt. Und die Belastung ist enorm, die Wochenenden meist verplant, denn die Wettkämpfer finden in ganz Deutschland statt.
Der MTV Engelbostel-Schulenburg hat sich selbst kritisch hinterfragt, will wissen, wo seine Stärken und Schwächen liegen und woran er noch arbeiten muss, um fit für die Zukunft zu werden. Mittel aus dem Sparkassenfonds wurden zum zweiten Mal ausgeschüttet; es hatten sich in dieser Runde 146 Vereine beworben, ein Drittel den Zuschlag erhalten. Insgesamt wurden 45.130 Euro ausgeschüttet, die Beträge lagen zwischen 180 und 2.750 Euro.
Nächster Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 30. September, im November werden dann noch einmal etwa 50.000 Euro an die Sportvereine in der Region verteilt. Ein entscheidendes Kriterium ist nach Ansicht Joachim Brandts, Vorsitzender des Regionssportbundes, die Bereitschaft des Vereins, eine Eigenleistung zu erbringen. Er appellierte an die Klubs, sich nicht erst auf den letzten Drücker zu bewerben.