Viel Spaß bei hoffentlich traumhaftem Wetter

Strahlende Gesichter mit der Hoffnung auf 19 sonnige Tage bei der Abreise zum Lenster Strand. (Foto: O. Krebs)

106 Kinder und Jugendliche machten sich auf den Weg an die Ostsee

Langenhagen (ok). Sommerferien und drei Wochen Lenster Strand – für viele Langenhagener Schulkinder untrennbar miteinander verbunden. In diesem Jahr ging es in den letzten drei Ferienwoche zum 55. Mal an die Ostsee bei Grömitz. 106 Kinder und Jugendliche im Alter acht bis 16 Jahren und 20 ehrenamtliche Betreuer, die seit Januar geschult worden sind, haben sich jetzt auf den Weg bei der Ferienfreizeit des SC Langenhagen gemacht. „Das Zeltlager ist aber offen für alle Vereine und Verbände, nicht nur für Mitglieder des SC Langenhagen“, betont Lagerleiter Olli Wild. Das Wetter soll ja so traumhaft bleiben, und die logistischen Bedingungen sind wirklich vom Feinsten: 200 Meter Entfernung bis zum Strand, 10 bis 15 Minuten Fußweg bis ins Grömitzer Zentrum. Die Betreuer, die allesamt keine Aufwandsentschädigung für die insgesamt 19 Tage mit den Kids bekommen, müssen unter anderem Rettungsschwimmer-Scheine, Erste Hilfe und Juleica vorweisen. Geplant sind wieder eine ganze Menge Aktionen. So geht es auf Ausflügen zum Beispiel in den Hansa-Park oder zu den Karl-May-Festspielen. Ein Sandburgenwettbewerb geht ebenso wie eine Strandolympiade über die Bühne. Und natürlich heißt es auch wieder: „Lenste sucht den Superstar“ und „Schlag den Betreuer“. Bei der Abfahrt am Freitag ging es dann wie immer wuselig zu; einigen Eltern fiel auf, dass der Impfpass ihres Kindes fehlte. Da hilft dann auch ein Aufkleber „Ich bin gern beim Kinderarzt“ nicht so richtig weiter. Am Ende werden aber alle wieder wohlbehalten m 7. August in Langenhagen landen.


Strahlende Gesichter mit der Hoffnung auf 19 sonnige Tage bei der Abreise zum Lenster Strand.Foto: O. Krebs