Viele Abenteuer für kleine Abenteurer

Ankunft am Schullandheim: Für die Kinderladen-Kinder ging’s mit RETOURS-Bussen zur Freizeit nach Springe. (Foto: Kinderladen Engelbostel)

Mit dem Kinderladen Engelbostel auf Tour

Engelbostel. Für einige der Kids aus dem Kinderladen Engelbostel war es die allererste Fahrt, erstmals unterwegs ohne Eltern oder Verwandte. Doch die zweitägige Freizeit für die Kinder der Elterninitiative ins Schullandheim Tellkampschule nach Springe war dann ein aufregender Abenteuertrip.
Natürlich war die Aufregung groß bei der Abfahrt am Kinderladen, wo in Abwesenheit der Gruppe der Spielplatz auf Vordermann gebracht wurde. Die Firma RETOURS hatte die Fahrt nach Springe gesponsert und die Kinder sicher zum Schullandheim gebracht.
Dort stand dann zwei vollgepackte Tage mit Lagerfeuer, Schminken Schnitzeljagd, Schatzsuche, Fußballspielen, Landschaft und Umgebung erkunden und einem Kinoabend an. Langweilig wurde es dabei nie, es waren viele Abenteuer für die kleinen Abenteurer dabei, so dass die zwei Nächte ohne Mama und Papa im Schullandheim wie im Fluge vergingen. „Und alle haben es geschafft“, sagte Thomas Ungoreit, der pädagogische Leiter des Kinderladens, der die Freizeit mit seinen drei Kolleginnen inhaltlich gestaltet hatte.
Der Kinderladen Engelbostel ist alles andere als ein gewöhnlicher Kindergarten. In dieser als Verein geführten Elterninitiative packen Mama und Papa mit an, stellen den Vorstand, und der Gemeinschaftssinn steht neben der pädagogischen Arbeit der vier Erzieher/innen mit den Kids im Vordergrund. Wer interessiert ist, aktiv an der Entwicklung seiner Kinder mitzuwirken und ein Teil des Kinderladens zu werden, der ist herzlich willkommen, sich – aufgrund der Corona-Situation aktuell leider nur virtuell unter www.kinderladen-engelbostel.de – ein Bild von der Arbeit in der Wilhelm-Hirte-Straße 19 zu verschaffen.