Vier Schülerinnen im Landtag

Radiocoaching mit dem Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann als Vorbereitung für den Landtagsbesuch. (Foto: D. Noll)

Gutzmannschule bekommt Zuschlag für das Februarplenum

Langenhagen (dno). Ein bisschen „aufgeregt“ sind sie schon, erzählen Celina Eckert, Leonie Knüppel, Julia Lang und Josefine Meiwald. Die Zehntklässlerinnen der Gutzmannschule Langenhagen werden vom 25. bis 27. Februar 2020 am Plenum im Niedersächsischen Landtag teilnehmen. Möglich gemacht hat dies die Landesinitiative n-21: Schulen in Niedersachsen online, die das Projekt „Landtag-Online“ ausgeschrieben hatte. Ziel war es, durch journalistisches Arbeiten Medienkompetenz zu fördern und Schüler für landespolitische Themen zu begeistern. Insgesamt 37 Schulen hatten sich beworben, darunter auch erstmalig die Gutzmannschule. Sie ist die erste Förderschule mit Schwerpunkt Sprache, die den Zuschlag bekommen hat!
Schulleiterin Andrea Engelhardt freut sich über die Auswahl: “Die Teilnahme motiviert sowohl unsere Lehrkräfte als auch die Schülerschaft. Unser Ziel ist es daher, im Nachgang Politik und Medienarbeit an unserer Schule zu verstetigen.“ Auch Politiklehrer Flemming Gutzeit, der die Gruppe begleitet, verspricht sich von diesem Projekt, „den bestehenden Schulblog wiederzubeleben und durch Podcasts zu erweitern.“
Das nötige Handwerk dazu, haben die Schülerinnen in einem von n-21 geleiteten Crashkursus in Sachen Podcasting und Webradio gelernt. Unterstützt wurden sie dabei von dem CDU-Landtagsabgeordneten Rainer Fredermann. Er ist Mitglied im Ausschuss für Inneres und Sport sowie Schriftführer und seit fast zwei Jahren im Unterausschuss Medien aktiv. Zur Vorbereitung der Plenartage, besuchte er die Schüler und gab einen interessanten Einblick in den Ablauf vor Ort. Weiterhin stand er als Interviewpate Rede und Antwort. Die Schülerinnen wollten u.a. von ihm wissen, wie ein normaler Arbeitstag bei einem Landtagsabgeordneten aussieht oder auch, warum sich junge Leute für Politik interessieren sollten.
„Ich freue mich sehr, dass die Gutzmannschule ausgewählt wurde. Live vor Ort sein und Fragen stellen, da gehört auch ein bisschen Mut dazu. Ich würde es begrüßen, wenn mehr Schüler und Klassen aus unserer Region den Weg in den Landtag finden“, so Fredermann. Und auch Natalie Deseke, n-21-Projektleitung, freut sich über die Auswahl: "Die Schülerinnen haben sich gut vorbereitet. Der Besuch im Landtag wird ihr Selbstbewusstsein stärken, denn die Politiker vor Ort nehmen sich nicht nur Zeit für sie, sondern nehmen sie vor allem auch ernst.“
Mit Presseausweisen ausgestattet, werden die Mädchen dann mittendrin sein. „Eine große Ehre und etwas ganz Besonderes“, freut sich Celina Eckert. Die Aufgabe wird es sein, interessante Statements einzufangen und als Podcast zu posten. Höhepunkt ist eine einstündige Magazinsendung „Das Landtag-Online-Spezial“, die am Donnerstag, 27. Februar, von 13 bis 14 Uhr im Livestream auf www.schul-internetradio.org zu hören sein wird. Alle Ergebnisse, Fotos und das Paten-Interview sind ab dem 25. Februar 2020 auf der eigenen Redaktionsseite www.online-redaktionen.de/plenum02-2020 und unter www.landtag-online.de (temporär) abrufbar.