Vier Siege für die hiesige Trainer

Nica aus dem Rennstall von Andreas Bolte siegte mit Carlos Henrique im Grossen Preis des Audi-Zentrums Hannover. (Foto: Frank Sorge, galoppfoto.de)

Audi Ascot-Renntag bot spannende Rennen

Langenhagen. Der Ascot-Renntag, der 11.700 Zuschauer auf die Neue Bult lockte, war eine ungemein bunte Veranstaltung. Viele der Damen im Publikum kamen dem Anlass entsprechend in schicker Garderobe inklusive Hut auf die Rennbahn. In die VIP-Bereiche der Neuen Bult hatten die Sponsoren knapp 1.200 Gäste eingeladen, darunter viele Prominente. Die Designerin Jette Joop, Schauspielerin Mariella Ahrens, Curvey Model-Juror Oliver Tienken und Let’s Dance Profi Massimo Sinató bildeten die Jury bei den Hutwettbewerben. Beim „Lady Elegance - Wettbewerb“, an dem 60 Damen teilnahmen, kürten sie Susan Sauer aus Düsseldorf zur Siegerin.
Galoppsportlich bot der Nachmittag drei glanzvolle Highlights im zehn Rennen umfassenden Programm: Den Großen Preis des Audi-Zentrums Hannover (BBAG Auktionsrennen) für dreijährige Pferde (52.000 Euro, 1.750 Meter), das Listenrennen Großer Preis der tegeler Gruppe (25.000 Euro, 2.400 Meter) sowie den Preis der Deutschen Bank AG, einen Ausgleich I (22.500 Euro, 1.750 Meter).
Mit Walsingham hatte der Große Preis der tegeler Gruppe einen turmhohen Favoriten, der die Hoffnungen auch tatsächlich einlöste. Trainer des Hengstes ist Peter Schiergen, im Sattel saß Andrasch Starke. Auf Platz zwei kam die französische Gaststute Amaranthe ein vor Deutschlands bestem Halbblüter Apoleon.
Außerordentlich stark besetzt war der Grosse Preis des Audi-Zentrums Hannover. Hier kam es zu einem spannenden Endkampf zwischen den Favoriten Nica und Arabino. Knapp setzte sich die von Andreas Bolte trainierte Stute mit Jockey Carlos Henrique gegen den von Hans-Jürgen Gröschel für den legendären Stall Steintor trainierten Lokalmatador durch. Platz drei belegte die große Außenseiterin Maya.
Im Ausgleich I, dem Preis der Deutschen Bank AG, hatte es zuvor ebenfalls einen Favoritensieg gegeben. Auch Los Campanos wird von Andreas Bolte in Lengerich (Westfalen) vorbereitet. Für den Wallach war es der sechste Saisonsieg beim achten Start. Platz zwei belegte Moonracer vor Glad Libero.
Heimsiege gab es bei dieser Veranstaltung für die Trainer Bohumil Nedorostek, Christian Sprengel und für Altmeister Hans-Jürgen Gröschel, der sogar zweimal zur Siegerehrung gebeten wurde. Nedorostek war mit Angel Music im einleitenden "teinhoff einrichten+wohnen-Cup" erfolgreich. Christian Sprengel gewann mit Sealand die abschließende "Audi Q8 Trophy". Hans-Jürgen Gröschel kam im "Dr. Klein-Cup" durch Adaris und Zilla zu einem Doppelsieg und legte mit Serena in der „LO&GO – Der Herrenausstatter“ Trophy nach.
Im Sattel von Adaris saß Martin Seidl, der zuvor mit Andersson das "Goffs and Irish Thoroughbred Marketing Hannover Novices Race" für die Zweijährigen gewann. Carlos Henrique war mit drei Siegen der erfolgreichste Aktive des Tages. Der Umsatz an diesem Renntag lag bei 193.863,80 Euro.
Der nächste Renntag ist der „Renntag der Landwirtschaft“ am Sonntag, 16. September. Veranstaltungsbeginn wird gegen 14 Uhr sein.