Vierter Beratungstag in Langenhagen

28. Oktober: Wirtschafts-Senioren beraten im Rathaus zur Existenzgründung

Langenhagen. Die Stadt Langenhagen bietet am Donnerstag, 28. Oktober, zum vierten Mal einen Beratertag für Existenzgründer im Rathaus an.
Die Beratungen übernehmen Mitglieder des Vereins Wirtschafts-Senioren Hannover kompetent und fachkundig.
Der Verein hilft beim Start in die Selbstständigkeit und begleitet in den ersten Jahren nach Gründung. Die Berater bieten ihre Expertise zudem bei Veränderungsprozessen in bestehenden Unternehmen, bei Geschäftsübernahmen oder beim Generationswechsel an.
Als Berater werden der Vereinsvorsitzende Jochen Lauenstein (auf dem Foto links) und Wilhelm Zabel (rechts) vom "Wirtschafts-Senioren Hannover Alt hilft Jung" am Donnerstag, 28. Oktober, von 9 Uhr bis 17 Uhr zur Verfügung stehen. Die Teilnehmenden sollten geimpft, genesen oder negativ getestet sein.
Gründerinnen und Gründer erhalten in einem etwa einstündigen persönlichen Gespräch wichtige Tipps zur Umsetzung ihrer Ideen und Antworten auf individuelle Fragen. Die Senior-Experten können Chancen und Risiken sowie die Praxistauglichkeit der vorgestellten Pläne gut einschätzen und beraten stets unabhängig und neutral. Auf Wunsch ist anschließend eine weitergehende Begleitung möglich.
Eine abschließende Konzeptberatung kann dieser Sprechtag jedoch nicht ersetzen.
Die Wirtschaftsförderung der Stadt Langenhagen ergänzt mit diesem individuellen Beratungsangebot unter anderem die jährlichen "Gründungsabende", in denen die wichtigsten allgemeinen Informationen zur Existenzgründung vermittelt werden.
Zur Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 22. Oktober erforderlich. Dafür steht ein Formular in der Rubrik „Wirtschaft & Standort“ unter www.langenhagen.de und auf der Homepage der Wirtschafts-Senioren Hannover bereit. Ein Berater der Wirtschafts-Senioren nimmt anschließend telefonisch Kontakt mit den Interessenten auf, um konkrete Gesprächstermine abzustimmen.