Vietnam – kulturell und kulinarisch

Verkehrschaos ist in Hanoi an der Tagesordnung.

Sonntags-Matinee am Sonntag, 20. Oktober, 11 Uhr im Kino CineMotion

Langenhagen. Sagenumwobene Landschaften, alte Kulturschätze und nicht zuletzt die heitere Lebensart der gastfreundlichen Menschen machen Vietnam zu einem interessanten und abwechslungsreichen Land. Gisela und Andreas Hartmann waren bei ihren zwei Reisen insgesamt zwei Monate vom Norden in den Süden unterwegs und erzählen in ihrer Multivisionsshow am Sonntag, 20. Oktober, 11 Uhr im Cinemotion live von ihren Erlebnissen.
Gleich zu Beginn ihrer Reise werden sie in der Hauptstadt Hanoi mit dem chaotischen Verkehr konfrontiert, bei dem es scheinbar keine Regeln gibt. Das Überqueren der Straße zwischen den vielen Mopeds wird zu einer Herausforderung. Bei ihrem Rundgang durch die Stadt darf der Literaturtempel und das Mausoleum von Ho Chi Minh ebenso wenig fehlen wie ein Spaziergang am Hoan Kiem See. Von den zerklüfteten Kalkfelsen in der Halong-Bucht bekommen sie von einem Schiff den besten Eindruck. Nach einem Abstecher in das zentrale Hochland um die Stadt Sapa fahren die beiden Fotografen mit dem sogenannten Wiedervereinigungszug. Diese Verbindung von Hanoi bis Ho-Chi-Minh-City ist mit 1.726 Kilometer die längste und wichtigste Eisenbahnstrecke Vietnams. Auf einem Zwischenstopp besuchen sie die alte Kaiserstadt Hue, bevor sie in der alten Hafenstadt Hoi An durch die pittoresken Gassen schlendern. Ein ganz besonderes Erlebnis ist sodann die Fahrt auf einem Hausboot durch die kleinen Seitenarme des Mekongs. Auf den schwimmenden Märkten werden Gemüse und Früchte verkauft, die in dem fruchtbaren Mekongdelta angebaut werden.
Nach ein paar Tagen Erholung auf der Insel Phu Quoc ist die quirlige Metropole Ho-Chi-Minh-City die letzte Station ihrer Reise. Heute leben in Saigon, wie die Stadt immer noch genannt wird, geschätzt neun Millionen Menschen. Viele Gebäude erinnern auch heute noch an die französische Kolonialzeit.
Gisela und Andreas Hartmann sind mit dem Reisevirus infiziert und bereisen gemeinsam bereits seit mehr als 30 Jahren die Welt, immer natürlich mit den Kameras im Gepäck. So sind in den letzten Jahren verschiedene Multivisions-Reisereportagen entstanden, in die auch Videos und mit dem MP3-Recorder aufgenommene Live-Mitschnitte eingebunden werden. Weitere Informationen unter www.hartmanns-fotowelt.de
Eintritt: zehn Euro; Vorverkauf: acht Euro; Tickets sind im Vorverkauf und am Veranstaltungstag an der Kasse im CineMotion Langenhagen erhältlich.