Vögel mit weißen Rauschebärten

Landebahn für Kohl- und Blaumeisen sowie Grünfinken.

So können Hunde beim Singvogelschutz helfen

Langenhagen. Seit vielen Jahren sammeln wir die ausgekämmte Winterwolle unserer Hunde und stopfen sie rechtzeitig zur Brutzeit der Singvögel in zweckentfremdete Meisenknödelhalter. Das Angebot erfreut sich nicht nur bei den im eigenen Garten brütenden Vögeln großer Beliebtheit, sondern lockt auch Vogelpaare aus dem weiteren Umkreis zum Nistmaterial-Shopping herbei. Interessanterweise besonders begehrt sind weiße Haare wie die Unterwolle unseres Weißen Schweizer Schäferhundes, was sich nicht nur daran zeigt, dass immer wieder Vögel mit weißen Rauschebärten durch den Garten fliegen, sondern auch bei der winterlichen Reinigung der Nistkästen: In fast vollständig aus weißer „Bettwäsche“ bestehenden Nestern sind bei uns schon Dutzende von Meisenbruten herangewachsen.
Direkt an den Wollspendern landen regelmäßig Kohl- und Blaumeisen sowie Grünfinken (als seltener Gast war auch schon eine Haubenmeise dabei), aber die beim Herauszupfen des Materials herunterfallenden Haarflocken finden auch Interessenten anderer Arten: Beim Aufsammeln beobachten konnten wir bisher Haus- und Feldsperlinge, Buchfinken, Heckenbraunellen, Erlenzeisige, eine Bachstelze und sogar unser ansässiges Paar Rabenkrähen.