Vogelkundliche Wanderung

Die NABU-Wanderung am 25. März wird durch den Kananoher Forst führen. (Foto: R. Stankewitz)

Erkundung in Kananohe am 25. März

Langenhagen. Der NABU-Ortsverein lädt für Sonntag, 25. März, von 9 bis 12 Uhr
zu einer spannenden Wanderung im Kananoher Forst ein. Teile des Naturschutzgebietes Kananohe gehören zur Gebietskulisse NWE10 des Landes Niedersachsen, bei der die "Natürliche Waldentwicklung" Vorrang vor der Nutzung des Holzes hat. Der Wald soll sich eigenständig zum Urwald entwickeln. Habitatbäume, also Bäume, die durch ihr Alter, Höhlen oder Totholz Lebensraum für viele andere Arten sind, findet man hier reichlich. Nicht ohne Grund sind im Gebiet viele verschiedene Spechtarten beheimatet und auch der Kolkrabe fühlt sich im Naturwald wohl. „Während der rund dreistündigen Wanderung wollen wir verschiedene Waldvögel und besonders die Balz der Spechte beobachten“, kündigt Exkursionsleiter Ricky Stankewitz an. Da die Wege nur zum Teil befestigt sind, ist festes Schuhwerk für die Wanderung dringend erforderlich. Die Veranstaltung ist kostenlos. Über eine Spende für den Naturschutz würde sich der NABU freuen. Treffpunkt ist der Parkplatz Hasenheide an der Kananoher Straße.
Exkursionsleiter Ricky Stankewitz ist bei Fragen unter der Telefonnummer (0511) 27 08 20 19
oder per E-Mail ricky.stankewitz@nabu-langenhagen.de zu erreichen.