Volksbank spendet fünf Autos

Bewerbungen für einen VW up! bis zum 2. November abgeben

Langenhagen. Wer sich für soziale, karitative oder kulturelle Zwecke engagiert, hat jetzt wieder die große Chance an Mobilität zu gewinnen. Die Hannoversche Volksbank stellt fünf "VR-mobile", Volkswagen des neuen Modells VW up!, zur Verfügung.
„Alle gemeinnützigen Institutionen im Geschäftsgebiet unserer Bank können sich bis zum 2. November für ein ‚VR-mobil’ bewerben“, so Volksbank-Vorstandssprecher Jürgen Wache, „wir wollen damit das Engagement für das Gemeinwohl in der Region Hannover-Celle fördern.“
Die Bewerber müssen ihre Institution kurz vorstellen und den Einsatz des Fahrzeuges erläutern. Bewerben können sich alle nach Abgabenordnung förderungswürdigen Vereine und Institutionen. Ab April 2013 stehen die Fahrzeuge dann zur Verfügung.
Bereits 30 VR-mobile der Hannoverschen Volksbank sind in der Region Hannover-Celle im Einsatz. „Möglich geworden ist die Vergabe der ‚VR-mobile’ durch eine Ausschüttung der Gewinnspargemeinschaft der Volks- und Raiffeisenbanken in Norddeutschland“, erläutert Volksbank-Pressesprecher Marko Volck, „zum Anfang des nächsten Jahres sollen dann insgesamt 35 ‚VR-mobile’ gemeinnützigen Institutionen ihre Arbeit erleichtern.“ Der Wert des VW up liegt bei rund 11.000 Euro.
Die Ausschreibungsunterlagen erhalten Interessenten in allen Geschäftsstellen der Hannoverschen Volksbank, der Volksbank Celle und im Internet unter www.hanvb.de. Die Bewerbungen gehen an folgende Anschrift:
Hannoversche Volksbank eG, Marko Volck, Kurt-Schumacher-Straße 19, 30159 Hannover, Stichwort: VR-mobil.
Einsendeschluss für die Bewerbungen ist Freitag, 2. November.