Vom Suchen und Finden

Beeindruckte: Matthias Junge von "Radieschenfieber".

Erster Ökumenischer Familienkirchentag der Langenhagener Kirchengemeinden

Langenhagen. Das war ein Fest! Unter dem Motto „vom Suchen und Finden“ feierten die evangelischen und katholischen Gemeinden Langenhagens am Sonntag gemeinen den ersten FamilienKirchenTag. Den Auftakt machte ein bunter Familiengottesdienst. Begeistert klatschten, sangen, stampften die kleinen und großen Besucher zu den Liedern. Highlight für alle war das Gemüsetheater „Radieschenfieber“. Matthias Jungermann erzählte mit Hilfe von Zollstock, Ananas, Bananen und anderem Obst biblische Geschichten die anrührten und vor allem zum Lachen brachten. „Ich werde in Zukunft keinen Zollstock mehr in die Hand nehmen können, ohne daran zu denken, was „Radieschenfieber“ damit alles so gemacht hat.“ Erzählt nach dem Gottesdienst eine begeisterte Teilnehmerin.
Im Anschluss wurde an verschiedenen Stationen gebastelt und gestaltet, gesucht und gefunden, getobt und entspannt, gestöbert und gegessen. Mit einem Waffelofen brachten Pfadfinder der christlichen Pfadfinderschaft Deutschlands aus dem Stamm Friedrich Duesing klein und groß zum Staunen. „ Es ist total super. Ihr habt daran gedacht, dass für jeden etwas dabei ist.“
Der Kinderbibeltag hat in Langenhagen Tradition. Die konzeptionelle Veränderung hin zu einer Veranstaltung zu Familien zeigte sich als gute Idee: Mehr als 100 Gäste, darunter Kinder, Eltern, Großeltern und Paten genossen die gemeinsame Zeit auf dem Gelände der Elisabeth- Kirchengemeinde. Auch die vielen Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden hatten ihren Spaß. Nun freuen sich die Veranstaltenden auf Runde zwei im nächsten Jahr.