Von grau und grau zu farbenfroh

Begeistert: Ciara (3 ) und das Einhorn.Foto: D. Lange

DLRG Langenhagen hatte "Nacht der Lichter" organisiert

Langenhagen (dl). Als Frank Berkemann, Sprecher der DLRG-Ortsgruppe Langenhagen, am Sonnabendmorgen aus dem Fenster sah, hätte er sich am liebsten auf der Stelle umgedreht und weitergeschlafen. Alles grau in grau und keine Aussicht auf Besserung, so schien es.
Positive Motivation geht jedenfalls anders. Ähnliches mögen sich die mehr als 30 ehrenamtlichen Mitarbeiter der DLRG gedacht haben, die die Aufgabe hatten, das alljährliche große Laternenfest am Silbersee, die „Nacht der Lichter“ vorzubereiten. Aber siehe da, der Regen ließ nach und hörte dann ganz auf, so dass sich pünktlich um 17 Uhr beide Laternenumzüge trockenen Fußes in Bewegung setzen konnten. Der erste Zug führte rund um den See, begleitet vom Spielmannszug Wunstorfer Auetaler und der zweite startete vom Rathaus in Richtung Silbersee, vorneweg das Musikcorps Langenforth. „Wir als DLRG mussten dieses Jahr die ganze Organisation alleine bewältigen, aber wie man sieht, ist uns das auch gelungen, obwohl sich die „Nacht“ mittlerweile zu einer richtig großen Veranstaltung entwickelt hat“,zog Berkemann eine erste Bilanz. „Wir haben auch diesmal wieder unsere Gastronomie am Start mit Bratwurst, Bier und Glühwein, auf Wunsch und für Kinder natürlich auch alkoholfrei und wir können den Gästen zum großen Finale heute, dank unseres Sponsors, wie in jedem Jahr wieder ein tolles Feuerwerk zeigen, präsentiert von der Firma Appelt aus Thüringen“.