Waldtraut gewinnt

Küsschen für Waldtraut. HRV-Boss Gregor Baum bedankt sich bei seiner Stute für den tollen Sieg im Großen Preis der Metallbau Burckhardt GmbH. Daneben Julia Baum und Jockey Jozef Bojko. (Foto: Sorge/galoppfoto.de)

Spätsommerliches Vergnügen auf der Pferderennbahn

Langenhagen. Zehn spannende Rennen und ein familienfreundliches Rahmenprogramm lockten am "Renntag der Landwirtschaft" 15.400 Besucher auf die Neue Bult. Im Großen Preis der Metallbau Burckhardt, mit 20.000 Euro dotiert, für Stuten reserviert und 1600 Meter weit, siegte die Favoritin Waldtraut aus dem Gestüt Brümmerhof von Julia und Gregor Baum. Am Ende des spannenden Rennens war es ein leichter Sieg für die dreijährige Stute, die sich unter Jockey Jozef Bojko als echte Kämpferin zeigte. Auf dem zweiten Platz kam überraschend Palomita mit Fabien Lefèbvre ein. Der 17-köpfige Galopp-Club Rhein-Main rund um Trainerin Nina Bach war mit dem Ehrenplatz überglücklich. Als Dritte zeigte die Französin Singapore Joy mit Davy Bonilla die erwartet gute Leistung.
Die Trainer aus der hannoverschen Trainingszentrale konnten nur einen Sieg verbuchen: Aus dem Rennstall von Christian Sprengel gewann Staying Alive mit Wladimir Panow an Bord. Die beiden Amateurrennen der Sportwelt-Talentrophy-Serie gingen an Cyrus mit Jana Förster und Agua Maria mit Olga Laznovska.
Mit Waldtraut, Protectionist und Carmarida gab es für das Trainer-Jockey-Gespann Andreas Wöhler und Jozef Bojko drei Tagessiege. Trainer Roland Dzubasz und sein hoffnungsvoller Nachwuchsreiter Bayarsaikhan Ganbat standen zweimal auf dem Siegertreppchen (Timorow und Peace of Glory). Der aktuelle Jockeychampion Filip Minarik siegte mit Occiobello aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte und mit Aosta Spring aus dem Asterblüte-Stall von Peter Schiergen. In der Wettchance des Tages zahlte die Viererwette Carmarida, Dangus, Avantaggia und A Mighty Heart 19.744 für 10. Beim spätsommerlichen Vergnügen auf der Neuen Bult betrug der Umsatz 221.680,60 Euro.
Das Freizeitprogramm lockte viele Familien aus Hannover und der gesamten Region zur Neuen Bult. Auf dem abwechslungsreichen Bauernmarkt bestaunten sie Landtechnik und Tiere zum Anfassen, probierten Leckereien vom Land und verfolgten die Aktionen in der Stroharena. Szenenapplaus erhielten zwei Showblöcke vor der Tribüne: Reinhard Hinrichs' 12 Pferde und Reiter begeisterten mit einer sauber vorgetragenen barocken Dressurquadrille und die „Bremer Rasselbande“ mit einer Motocross-Nummer. Das Ponyrennen der VGH Versicherungen gewann die Fuchsschecke Nazar mit der 13jährigen Fe Marquard.
Hausherr Gregor Baum begrüßte in der Garden Lounge zwei Minister der Niedersächsischen Landesregierung: Dr. Stefan Birkner (Umwelt) und Jörg Bode (Wirtschaft), weitere Gäste waren u.a. Hannover-96-Sportdirektor Jörg Schmadtke, der sich privat mit seiner Familie ebenso einen schönen Nachmittag machte wie die zahlreichen Gäste der Sponsoren. Für die Stadt Langenhagen wurde vom Projekt Pferdestärken ein Ausstellungszelt realisiert und das erste Rennen mit 2.000 Euro gesponsert. Beiratsmitglied Mike Scheer überreichte stellvertretend für Bürgermeister Friedhelm Fischer den Preis und bestätigt: "Am Stand, in Zusammenarbeit mit dem Hegering Langenhagen und der Landesjägerschaft, wurden sehr viele guten Gespräche geführt, wir sind sehr zufrieden. Auch die Minister waren bei uns. Der Auftakt der Wildwochen mit dem kulinarischen Angebot wurde vom Publikum sehr gut angenommen."