Wann kommt die Wand?

Die Lärmschutzwand muss von der Bahnseite aus in Angriff genommen werden.Foto: O. Krebs

Kooperation bei Lärmschutz im Weiherfeld notwendig

Kaltenweide (ok). Die Anwohnerinnen und Anwohner warten schon ungeduldig, aber spätestens im kommenden Jahr soll sie kommen – die Lärmschutzwand entlang der S-Bahnstrecke in der Nähe des Übergangs Altenhorster Straße. Die Planungen laufen jetzt schon an. Das Problem: Die Stadt übernimmt das Planfeststellungsverfahren, aber die Deutsche Bahn muss von den Gleisen aus bauen. Eine Kooperation zwischen Stadtverwaltung und Bahn ist also notwendig. Die Politik hat schätzt das Vorhaben aber als äußerst dringlich ein, sodass die Verwaltung aufgefordert ist, zügig vorzugehen.