Waren im Wert von 550 Euro für die Tafel

Setzen sich für die Bedürftigen ein: Dieter Bäthe (links) und Niklas Reyer. (Foto: O. Krebs)

REWE-Spenden zeigen sich in Corona-Zeiten sehr großzügig

Langenhagen (ok). Die Hilfsbereitschaft hat in Corona-Zeiten noch zugenommen. Diese Erfahrungen haben jetzt REWE-Marktleiter Niklas Reyer und Dieter Bäthe von der Langenhagener Tafel gemacht. Waren es im vergangenen Jahr noch 111 Tüten, die Kunden zum Preis von fünf Euro bei Arkadius Jodlowiec in den Elisabeth-Arkaden oder im CCL gekauft haben, ist die Zahl in diesem Jahr auf 250 gestiegen. Inhalt waren unter anderem Reis, Suppe, Nudeln und auch Kekse. Und für jede verkaufte Tüte hat REWE noch etwa mehr als einen Euro draufgelegt und gleich in Lebensmittel angelegt. Noch einmal zusätzlich Waren im Wert von 300 Euro. „So konnten wir unseren Bestand wieder auffüllen und sind für die zweite Welle gerüstet“, freut sich Dieter Bäthe und bedankt sich nicht nur bei der Geschäftsleitung von REWE, sondern vor allen Dingen bei den großzügigen Kunden. Eine Spende, die zur rechten Zeit angekommen ist, denn in Corona-Zeiten ist auch die Zahl der Bedürftigen angestiegen.