Was ist denn Elefantenzahnpasta?

So sieht sie aus – die Elefantenzahnpasta. (Foto: O. Krebs)

IGS Langenhagen stellte am Tag der offenen Tür ihre Angebotspalette vor

Langenhagen (ok). Chemie ist das, was knallt und stinkt: Hautnah haben die Besucher jetzt beim Tag der offenen Tür in der IGS bei anschaulichen Versuchen gesehen, wie spannend Naturwissenschaften sein können. So lernten sie Elefantenzahnpasta – sie entsteht, wenn Wasserstoffperoxid und Kaliumiodid miteinander reagieren – kennen und stellten fest, wie Gummibärchen, die aus Kohlenstoff bestehen, reagieren können. Die Gesamtschule an der Konrad-Adenauer-Straße präsentierte die ganze Bandbreite ihrer Angebote – so präsentierten sich die Fremdsprachen, von denen neben Englisch als zweite Sprache Spanisch, Französisch oder Latein gewählt werden kann. Musikalisch ging es mit den Orchesterklassen zu, die Proben ihres Könnens abgaben. Die Klassen fünf bis sieben spielten im D-Trakt auf. Das Musical „Der Löwenkönig“ wird am 6. und 7. Juni aufgeführt. Eine erste Kostprobe gab es beim Tag der offenen Tür. Und auch die Kurse „Darstellendes Spiel“ zeigten, was sie im Unterricht erarbeitet hatten. Fazit: Ein rundum gelungener Tag, der die Vielfalt der „IGS Classic“ im Zentrum verdeutlichte. Die dritte IGS – die gerade umgewandelte Robert-Koch-Realschule – stellt sich jetzt am 3. Mai zwischen 15 und 17 Uhr vor.