WC-Anlagen in grün und orange

Inspizieren alles ganz genau: Conrad Peuschel (von links), André Becker und Gabriela Kawan. (Foto: O. Krebs)

Toiletten an Friedrich-Ebert-Schule für insgesamt 240.000 Euro grundsanier

Langenhagen (ok), Manchmal dauert es eine Weile, bis ein Problem gelöst wird. Als Gabriela Kawan vor mehr als 15 Jahren ihren Dienst als Schulleiterin an der Friedrich-Ebert-Schule angetreten hat, ist sie von Eltern schon mit dem Zustand der Toiletten konfrontiert worden. Jetzt geht die 66-Jährige in den Ruhestand und freut sich über acht totalsanierte Toilettenanlagen. Seit Herbst 2017 sind kontiniuierlich 17 WCs und sieben Urinale in Angriff genommen worden. Neuer Estrich, neue Rohr- und Stromleitungen. Alles quasi alles von Grund auf neu. Insgesamt hat die Kommune dafür rund 240.000 Euro in die Hand genommen. „Die Spülung an den Waschbecken geht automatisch wegen der Legionellenbildung“, erläutert André Becker von der Stadt Langenhagen. Gabriela Kawan freut sich über die „liebevolle Gestaltung“ der WC-Anlage in fröhlichen und bunten Farben. Für die Mädchen ornage, für die Jungen grün. Die Kinder benutzten sie jetzt wieder gern, und sie hoffe, dass auch der Vandalismus zurückgehe. André Becker und sein Kollege Conrad Peuschel aus der Abteilung Hochbau sind überzeugt davon, dass Kinder besser mit Mobiliar umgingen, das ihnen gefiele. Gabriela Kawan ist froh, dass das Projekt zum Ende ihrer Amtszeit abgechlossen. Im Ruhestand könne sie sich jetzt mit Hobbies beschäftigen, zu denen sie zuletzt wenig Zeit gehabt habe, etwa der Malerei. Und ihre Enkelkinder wollen schließlich auch zu ihrem Recht kommen.