„We Are The Best Again“

Nele Moering, aus der Klasse 9.4, wurde landesweit Zweite im neunten Jahrgang.

„Big-Challenge“-Wettbewerb an der IGS Langenhagen

Langenhagen. Durch die Schulschließung im März und das damit verbundene Homeschooling gestaltete sich die Durchführung des „Big-Challenge“-Wettbewerbs (The first English Contest for Schools) in diesem Jahr etwas schwierig. Die Organisatoren von Big Challenge ermöglichten es aber den Schülern, die weiterhin teilnehmen wollten, den Wettbewerb auch online und in einem größeren Zeitfenster durchzuführen. Dies betraf besonders die Klassen fünf, sechs, sieben und acht, die erst im Juni wieder in die Schule zurückkehrten.
Am 10. Juni war dann offizielles Wettbewerbsende und immerhin 71 Schüler hatten entweder online zu Hause oder auf Papier in der Schule die Aufgaben zum Hör- und Leseverstehen, zur Grammatik und Landeskunde bearbeitet. In der Kategorie Sprinter Online belegte Elisabeth Lehmann aus der 8.3 bundesweit den herausragenden ersten Platz mit 100 Prozent im Lese- und 98 Prozent im Hörverstehen. Die zweithöchste Punktzahl im Jahrgang acht erreichte Leon Braun aus der 8.1. Das beste Onlineergebnis der fünften und sechsten Klassen erreichten Carlotta Steege aus der 5.5 und Hayda Moos aus der 6.1.
In der Papierversion Kategorie „Sprinter“ belegte Nele Möhring aus der 9.4 den landesweit zweiten und bundesweit neunten Platz, gefolgt von Kübra Kilinc 9,4 , Karlotta Hamburg 9.6, Saida Canovic 9.6, Nikita Reimchen 9.5, Marysol Bolz 9.6, Henriette Trapp 9.6, Jennifer Melcher 9.5 und Catalina Steege, 9.5 mit Plätzen landesweit unter den ersten Zehn und mit Punktzahlen landesweit und bundesweit deutlich über dem Durchschnitt.
In den achten Klassen schafften es ebenfalls vier Schüler unter die ersten Zehn landesweit: Lin HO aus der 8.1 mit Platz zwei, Phat Xu 8.1 mit Platz vier gefolgt von Lavin Mustafa 8.3 auf Platz fünf und Antonia Thiemann 8.2 auf Platz acht. In Klasse sieben errang Ürün Roni aus der 7.4 mit dem neunten Platz landesweit den Jahrgangssieg vor Nali Doudan und Jamie Flynn, beide 7.2.
Trotz der besonderen Umstände haben in jedem Jahrgang landes- und bundesweit mehrere tausend Schüler teilgenommen. Weit über die Hälfte der Schüler der IGS lagen mit ihren Punktzahlen über dem Durchschnitt. Leider konnte in diesem Jahr keine große Siegerehrung veranstaltet werden. Die Preisverleihungen fanden beziehungsweise finden deshalb in den Klassengruppen statt.