Weihnachtsbotschaft im Januar

Die Kinder bekamen verdienten Applaus für ihre Aufführung.

Arche-Projektchor trat jetzt im Margeritenhof auf

Kaltenweide. Weihnachtsmusical mitten im Januar? Dündar Karahamza von der Freien Evangelischen Gemeinde Kaltenweide entgegnet: "Ja Weihnachtsbotschaft ist nicht nur für die Adventszeit, sondern für das ganze Leben. Darum ist es auch angebracht, mitten im Januar diese Botschaft zu verkünden."
Mit etwa 30 Kindern und neun Mitarbeiten war ein gemeinsamer Projektchor der Einrichtungen Kita Arche (Verein FEBEL) und der Freien evangelischen Gemeinde Kaltenweide am vergangenen Freitag um 15 Uhr im Margeritenhof zugegen, um den Bewohnern des Hauses die Weihnachtsbotschaft theatralisch-musikalisch zu vermitteln. "Immer wertvoll" hieß das von der Mitarbeiterin Teresa Johst geschriebene und geleitete Stück, das der Kinderchor mit großem Elan und Überzeugung aufgeführt hat.
In seiner anschließenden Ansprache veranschaulichte Dündar Karahamza an einem zerknüllten, verschlissenen und verschmutzten Geldschein der dadurch nichts von seinem Wert verloren hat, den immerwährenden Wert eines jeden Menschen, für den Jesus Christus zur Welt gekommen ist um ihn von der Macht der Sünde zu retten.
Nach dem Stück bekamen die Kinder einen tosenden Applaus und wurden vom Haus mit Süßigkeiten beschenkt. Die Mitarbeiterin Katharina Reichard erwähnte, dass der Termin eigentlich in der Adventszeit vereinbart worden sei, allerdings wegen eines Quarantäne- Falls nicht eingehalten werden konnte.