Weihnachtspakete für Bijeljina

Kindergartenleiterin Gabriele Hellfeuer übergibt die Geschenke der Kinder an den Vereinsvorsitzenden Zeljko Dragic.

Kinder des katholischen Kindergartens „Zwölf Apostel“ spendeten

Langenhagen. Seit genau zehn Jahren organisiert die Kindergartenleiterin Frau Gabriele Hellfeuer die Weihnachtsaktion "Weihnachtspakete für sozial benachteiligte Kinder in der bosnischen Partnerstadt Bijeljina". Inzwischen ist es eine schöne Tradition geworden. Jedes Jahr bringen die Kinder beim Besuch der Kinderkrippenfeier in der Zwölf-Apostel-Kirche am Heiligen Abend Geschenke für das Geburtstagskind – das Christkind – mit, das sie im Vorfeld allein oder mit ihren Eltern gepackt haben und das für ein Kind in Bosnien bestimmt ist. Alle Kinder der Gemeinde und des Kindergartens sind eingeladen dabei zu sein. Die mitgebrachten Geschenke bleiben bis zum Dreikönigsfest unter dem Baum liegen und gehen dann auf die Reise nach Bijeljina.
„Somit lernen die Kinder, dass man sich am Heiligabend nicht nur über Geschenke, die man bekommt sondern auch über das Verschenken freuen kann“, erläutert die Leiterin Frau Gabriele Hellfeuer. Diese Weihnachtsaktion ist ein Zeichen der Ökumene zwischen der katholischen und serbischen-orthodoxen Kirche sowie der Nächsten- und Christenliebe, das auch der Gemeindepfarrer Klaus-Dieter Tischler unterstützt.
Die Pakete werden von den Vereinsmitgliedern des Vereins „Hilfe für das junge Leben“ zu dem orthodoxen Weihnachtsfest in Bijeljina verteilt, das dort nach dem Julianischen Kalender am 7. und 8. Januar gefeiert wird.
Außer0 dieser Weihnachtsaktion unterstützt der Verein „Hilfe für das junge Leben“ noch weitere Projekte, deren Schwerpunkt neben humanitärer Hilfe der Austausch zwischen Menschen aus den beiden Partnerstädten ist, um Vorbehalte gegenüber anderen ethnischen und religiösen Gruppen abzubauen. So hat zum Beispiel der Kindergarten „Zwölf Apostel“ 2012 auch einen Baum im Freundschaftswald Langenhagen/Bijeljina gepflanzt.