Wenn auf der Tanzfläche gekickt wird

"Base Jump" beim Training in der Tanzschule Gräper.

6. November: Deutsche Meisterschaft im "Jumpstyle und Shuffle" in Langenhagen

Langenhagen (ok). Premiere in der neuen Langenhagener Veranstaltungs- und Sporthalle an der Konrad-Adenauer-Straße: Mit der Deutschen Meisterschaft im "Jumpstyle und Shuffl" wird dort erstmals seit der Eröffnung ein großes Event über die Bühne gehen. Organisator und Ausrichter ist Bernd Gräper, Inhaber der gleichnamigen Tanzschule im CCL. Termin ist am Sonnabend, 6. November, ab 10 Uhr und erwartet werden rund 150 Tänzer zu diesem tollen Event. Jumpstyle ist ein Stil der elektronischen Tanzmusik, der in Arrangement und Melodie relativ minimal gehalten wird. Getanzt wird einzeln, zu zwweit oder in Formationen, indem die Beine im Rhythmus während des Springens nach vorn oder hinten geworfen oder gekickt werden. Drehungen sind auch oft dabei.Am Start ist auch der Deutsche Meister Janik Heinemann aus Langenhagen mit seiner Gruppe "Base Jump", der in Gräpers Tanzschule im CCL trainiert. Die Zuschauer können sich auf spektakuläre Darbietung auf der Tanzfläche freuen, die Siegerehrung wird gegen 14 oder 15 Uhr über die Bühne gehen. Eintrittspreise liegen bei acht Euro für Erwachsene und fünf Euro für Schüler, für Getränke ist gesorgt. Tickets gibt es an der Tageskasse, es gilt die 3G-Regel, und registrieren können sich die Interessierten mit der Luca-App.