Wenn immer wieder "Bingo" ertönt

Einen großen Präsentkorb gab es für Selina Dietrich (links). Moderatorin Marianne Wigh-Siebert freut sich mit der Gewinnerin. (Foto: M. Panning)

Selina Dietrich gewann am geselligen Abend bei den Schützen

Kaltenweide. Der kleine dänische Ort Krusau hinter der dänischen Grenze ist für die Bingo-Abende auch in Deutschland häufig bekannt. Naheliegend also, dass eine Dänin den Bingo-Abend im Schützenhaus Kaltenweide mit Hygiene-Konzept leitete. Marianne Wigh-Siebert beschäftigte die 36 anwesenden Mitglieder des Vereins kontinuierlich mit neuen Zahlen sodass im Verlauf häufig „Bingo!“ ertönte. Nebenbei und in den Pausen lauschten die Mitglieder der kleinen Besetzung des Young Spirit Orchestras (YSO). Am Ende wurde Selina Diedrich zur Siegerin gekürt und nahm den Hauptpreis entgegen. Die Spieldauer von nahezu vier Stunden war zum einen der geforderten Zusatz-Runde geschuldet und zum anderen dem hohen Spaßfaktor, den die Mitglieder förderten. Am selben Abend wurde von Jung und Alt der Wunsch an Axel Siebert herangetragen, es solle unter Einhaltung der Corona-Beschränkungen der Bingo-Abend für alle öffentlich gemacht werden. Hierzu wird der Schützenverein in die Planungen einsteigen und neue Informationen unter www.schuetzenverein-kaltenweide.de bereithalten