Wenn Kinder zu Artisten werden

Stellten den „Circus Tausendtraum“ vor: Ralf, der Gaukler und Luno, das Mondmännchen. (Foto: O. Krebs)

Mitmachzirkus „Tausendtraum“ vom 22. bis 28. Oktober an Kaltenweider Grundschule

Kaltenweide (ok). Besondere Gäste an der Kaltenweider Grundschule: Ralf, der Gaukler, und Luno, das Mondmännchen, vom „Circus Tausendtraum“ schauten an der Zellerie vorbei. Der „besondere Zirkus“ mit dem pädagogischen Ansatz schlägt seine Zelte vom 22. bis zum 28. Oktober an der Kaltenweider Grundschule auf. In der Projektwoche schlüpfen die fast 400 Kinder dann in die Rolle der Artisten, proben eifrig jeden Tag und führen am Wochenende das Gelernte sogar vor Publikum auf. Finanziert worden ist das Ganze übrigens nicht nur durch einzelne Sponsoren, sondern auch mit Hilfe eines Sponsorenlaufes, bei jeder einzelne Schüler eine bestimmte Summe zusammenbekommen hat. Die Kinder haben jetzt im Vorfeld die Qual der Wahl bei den Themen Fakir, Zauberer, Artisten, Bodenakrobatik, Jonglage und Clowns. Ralf, der Gaukler – er heißt mit bürgerlichem Namen Derichs – kommt eigentlich aus der Straßenkunst, hat schon viele Projekte in Schulen geleitet und auch in Varietés gearbeitet. Derichs: „Wir kommen mit einem kompletten Zirkus an, konzentrieren uns aber immer nur auf eine Schule. Allerdings sind wir fest 17 Wochen lang auf Norderney.“ Sechs Trainer kümmern sich um die Mädchen und Jungen; der Weg sei das Ziel. Die Lehrer nehmen nur die Stelle der Beobachter ein; die Kinder sollen sich gegenseitig unterstützen und gemeinsam etwas bei der Riesenaufführung erreichen. Und letztendlich auf ihr Selbstvertrauen stärken. Ralf Derichs: „Es geht nicht um Mathe, Deutsch oder Englisch. Jeder hat seine Fähigkeiten und auch seinen Platz in der Gesellschaft.“
Die Vorstellungen laufen von Freitag, 26., bis Sonntag, 28. Oktober. Dauer mit Pausen: etwa zweieinhalb Stunden. Freitag, 26. Oktober, treten um 18 Uhr die Klassen 2b, 3c und 4a auf; Sonnabend, 27. Oktober, um 10.30 Uhr die Klassen 1b, 2a und 3b; um 14.30 Uhr die Klassen 1a, 3d und 4b sowie um 18.30 Uhr die Klassen 2c, 3a und 4d. Am Sonntag, 28. Oktober, sind um 11 Uhr die Klassen 1c, 2d und 4c dran; um 15 Uhr die Klassen 1d, 2e und 3e. Die Tickets kosten für Kinder ab drei Jahren sechs Euro sowie für Erwachsene neun Euro. Der Kartenvorverkauf findet am Zirkuszelt statt. Mittwoch bis Freitag von 13.50 bis 14.20 Uhr, Mittwoch und Donnerstag von 18 bis 18.30 Uhr sowie ab 60 Minuten vor den Vorstellungen.