Wieder nur eine Diebin?

Angehörige ärgern sich über den Diebstahl auf den Gräbern, hier in der Karl-Kellner-Straße. (Foto: G. Gosewisch)

Plündern der Gräber ärgert Betroffene

Langenhagen (gg). Schwere Schalen mit frischer Bepflanzung und auch Schnittblumen sind auf dem Friedhof in der Karl-Kellner-Straße gestohlen worden. „Unfassbar – die Diebe haben keine Achtung vor den Toten und den Gefühlen der Angehörigen“, meldet Edeltraud Hauffe als Betroffene aus Langenhagen. Immer wieder kommt sie mit weiteren Betroffenen auf dem Friedhof in Gespräche darüber, Rat weiß keiner so recht. Auch die Friedhofsverwaltung kann keine Lösung anbieten, das Problem des Pflanzendiebstahls gibt es auf allen Friedhöfen. Ärgerlich sind die Vorfälle allemal, denn die Pflege der Gräber ist mit viel Mühe, Aufwand und Kosten verbunden.
„Nachdem im letzten Jahr auf dem Kaltenweider Friedhof Blumen von den Gräbern gestohlen wurden, ermittelte man eine Diebin“, berichtet Hauffe. Sie wünscht sich mehr Aufmerksamkeit der Friedhofsbesucher, damit die neue Diebestour möglichst schnell ein Ende findet.