Wirtschaftsklub zu Gast bei AirIT Systems

Business-Frühstück in großer Runde für November geplant

Langenhagen (sch). Die 85. Auflage des Business-Frühstücks lockte die Mitglieder des Wirtschaftsklubs am Donnerstag dorthin, wo die Erfolgsgeschichte der beliebten Networking-Veranstaltung einst begann: in die Betriebskantine des Flughafens. Eingeladen hatte die AirIT Systems GmbH, deren Geschäftsführer Eric Engelhardt anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Unternehmens einen kurzen Rückblick auf die Gründung des Flughafen-Dienstleisters gab. Die Grundidee zur Unternehmensgründung war ursprünglich im Rahmen eines Austausches zwischen den deutschsprachigen Flughäfen geboren worden, die dann als Gemeinschaftsprojekt des Airports Hannover mit dem Frankfurter Flughafen realisiert wurde. Beide Flughäfen werden seitdem von AirIT Systems versorgt. Mit 32 Beschäftigten gestartet, verfügt das Unternehmen heute über rund 130 Mitarbeiter, von denen allein 90 am Standort Langenhagen tätig sind. Neben den Betriebsstätten auf den beiden Flughäfen gibt es zudem ein Verkaufsbüro in Berlin, schließlich bemüht sich AirIT Systems um eine Vermarktung seines Know-Hows auch außerhalb der beiden Flughäfen. Eine sehr positive Bilanz zog Olaf Krause für den Wirtschaftsklub im Rückblick auf die mehrtätige Reise einer Delegation über das verlängerte Feiertags-Wochenende nach Southwark. Der Londoner Stadtteil, zu dem Langenhagen eine langjährige Partnerschaft unterhält, steht derzeit unter dem Einfluss der intensiven Vorbereitungen Londons auf die Olympischen Spiele im kommenden Jahr. Dass Southwark auch aus wirtschaftlicher Sicht ein attraktiver Partner ist, belegt die eindrucksvolle Zahl an Unternehmen, die dort angesiedelt sind. "Rund 12.500 Gewerbebetriebe zählt Southwark", wusste Krause zu berichten. Die Gespräche mit der örtlichen Handelskammer verliefen sehr fruchtbar, wurde doch von britischer Seite reges Interesse für die Intensivierung eines Mitarbeiteraustausches zwischen Unternehmen Langenhagens und Southwarks angemeldet. Eine Aufarbeitung der Reiseeindrücke und Gesprächsergebnisse soll folgen und im Rahmen des nächsten Business-Frühstücks im November präsentiert werden. Dieses wird dann anlässlich des 15j-ährigen Geburtstages des Wirtschaftsklubs in großer Runde ebenfalls an einem Ort der Spurensuche für den Verein begangen. 1996 gründete sich der Klub im damaligen Modezentrum Langenhagen. Am 3. November findet daher nach Ausführung des 1. Vorsitzenden Claus Holtmann am Ort der Gründung, der heutigen Brandboxx, ein Geburtstags-Frühstück mit vielen besonderen Gästen statt.