Wunder geschehen

Engelbostel-Schulenburg (elr). „Müssen Gottes Wunder immer groß und überwältigend sein, damit die Menschen an Gott glauben?“, fragt sich Michael Vogt. Der Prädikant will am kommenden Sonntag, 13. Oktober, ab 10 Uhr in der Martinskirche in Engelbostel darüber predigen, dass auch kleine Wunder überzeugen können. Dabei wird er auch an den Schlager der Sängerin Nena erinnern, die einst sang: „Wunder geschehen, ich hab`s gesehen, es gibt so vieles, was wir nicht verstehen.“