Zeichen für das Zusammenwachsen

Bürgermeister Mirko Heuer (links) übernahm die Bewirtung der Gäste aus den Partnergemeinden nach der Baumpflanzung im Freundschaftswald.

Vertreter der Partnerschaftsstädte pflanzten Feldahorn

Kaltenweide. Zahlreiche farbige Bändchen an einem frisch gepflanzten Feldahorn ließen am vergangenen Wochenende im Freundschaftswald an der Altenhorster Straße einen Neuzugang erkennen. Den diesjährigen Baum des Jahres pflanzten Vertreter der Städtepartnerschaften Langenhagens. Gemeinsam mit Bürgermeister Mirko Heuer wässerten Rafael Rokaszewicz (Präsident Glogow/Polen), Abdul Mohamed (past Mayor Southwark/England), Mico Micic (Bürgermeister Bijelijna/Bosnien-Herzegowina), Alfred Meisinger (Bürgermeister Stadl Paura/Österreich) und Patrik Callais (Bürgermeister Le Trait/Frankreich) das Pflänzchen.
Den Freundschaftswald gibt es seit dem Jahr 2009 am Rand des Neubaugebiets Weiherfeld. Ein Pendent gibt es in Bijelijna im Nordosten Bosnien-Herzegowinas.