Zentrum ist jetzt der Garten

Der Sommer im Kunstverein Langenhagen

Langenhagen. In den nächsten zwei Sommermonaten wird das Zentrum des Kunstvereins in den Garten verlagert. Schon ab lvergangener Woche – bis zum 31. Juli – findet die dritte Edition von ‘Freiraum für Gedanken und Bauwerke’ statt, wobei im Garten gebaut, gebastelt, diskutiert und gespielt wird.
Im August wird die britisch-kanadische Künstlerin Alex McNamee an einer Installation arbeiten, die den Garten des Kunstvereins langfristig verändern wird. Am 26. August findet, zusammen mit einer 'Innenausstellung' des Belgischen Künstler Philippe Van Snick, die Eröffnung statt.
Und auch der digitale „Garten“ des Kunstvereins wächst. Im August wird eine zweite Website gelauncht: archipelago.page. Sie ist Archiv und lebendiges Netzwerk, dass neue Themen erschließt, bereits vorhandene vertieft und miteinander verknüpft. Die Struktur gleicht einem Archipel mit Inseln, und wird stetig weiter ausgebaut. Auf archipelago.page können Sie auf eigenen Wegen von Insel zu Insel reisen und Neues entdecken!
Bereits zum dritten Mal bietet der Kunstverein mit dem Freiraum für Gedanken und Bauwerke Menschen aller Altersgruppen die Möglichkeit, selbst aktiv und kreativ zu werden.
Begleitet wird das Projekt von professionellen Künstlerinnen, die anders als sonst den Ort nicht selbst bespielen, sondern mit den ‘bauwütigen’ Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf Augenhöhe zusammenarbeiten. Es wird Raum gegeben zum Austausch Anmeldung über: mail@kunstverein-langenhagen.de
Alex McNamee's (Kanada/Großbritannien, 1990) bevorzugtes künstlerisches Material sind Landschaften. Diese zitiert sie, erfindet sie neu oder lässt sie miteinander verschmelzen. Vom 21. Juli bis 26. August wird sie im Garten des Kunstvereins eine ortsspezifische Installation machen, die den Außenraum langfristig verändern wird. Die Arbeit verbleibt nach Fertigstellung vor Ort und verändert sich durch Witterung, Wachstum und unsere (pflegerischen) Eingriffe.
Für 20. August, 19 Uhr, wird zu zu einem Gespräch mit der Künstlerin eingeladen. Am 26. August von 15 bis 21 Uhr wird die Installation offiziell eröffnet.
Archipelago.page ist eine neue Online-Plattform, aus einer flexiblen und sich ständig erweiternden Sammlung thematischer Cluster besteht. Diese Cluster umfassen Texte, Bilder, Videos, Sound oder auch Leseempfehlungen über Themen für die wir uns als Team des Kunstvereins begeistern.
Themencluster, die wir gerade vorbereiten, beschäftigen sich beispielsweise mit dem Thema 'Heimat', der experimentellen Kunstvermittlung oder mit dem Künstler Christopher Knowles, dessen Einzelausstellung zuletzt im Kunstverein zu sehen war. Nach dem Launch der Website werden kontinuierlich neue Cluster hinzu kommen, die auch in Zusammenarbeit mit anderen Institutionen oder KünstlerInnen entstehen können.