Zum 56. Mal große Schützen-Party

Nach monatelanger Planung freuen sie sich jetzt auf das große Fest: Wilhelm Ehlers (von links), Michael Freiberg, Peter Patz, Manfred Pilgrim, Julia Othersen, Marco Greeske und Eckart Ferkau.  (Foto: K. Raap)

Start am 30. August / Ab Montag Vorverkauf für die beiden Essen

Langenhagen (kr). Zum 56. Mal geht in diesem Jahr das gemeinsame Fest der Schützen-Gemeinschaft Langenhagen über die Bühne. Und zwar vom Donnerstag, 30. August bis Montag, 3. September. Oberschützenmeister Michael Freiberg, er ist auch Vorsitzender des SV Langenforth, ist überzeugt von einem sehr guten Gelingen der Veranstaltung, denn er hat mit einem Organisationsteam das Fest bis ins Detail präzise vorbereitet. Mit von der Partie sind dabei auch die Vorsitzenden der anderen drei Vereine Peter Patz (Schützengesellschaft Langenhagen), Manfred Pilgrim (SV Krähenwinkel) und Eckart Ferkau (SV Brink). Hinzu kommen Horst Neure (Festleiter), Wilhelm Ehlers (Koordination besonderer Aufgaben), Marco Greeske ( Schatzwart) und Julia Othersen ( Schriftführerin und Pressearbeit). „Mit dieser starken Mannschaft“, so unterstrich Michael Freiberg gegenüber dem Langenhagener ECHO, „wollen wir erreichen, dass diese Veranstaltung zum schönsten Volksfest in der Flughafenstadt wird.“ Auch in diesem Jahr weisen die an diversen Standpunkten aufgestellten männlichen und weiblichen lustigen „Pappkameraden“ auf das große Fest hin. Von Grund auf erneuert hat diese Figuren Peter Gelbrecht vom SV Langenforth.
Der Festplatz befindet sich zum neunten Mal auf dem Parkplatz zwischen City-Center Langenhagen und der Bothfelder Straße. Zur Eröffnung des Festes am Donnerstag, 30. August, musiziert das Blasorchester der Stadt Langenhagen ab 19 Uhr im Festzelt. Vor dem traditionellen Bieranstich durch Bürgermeister Mirko Heuer sorgt Festleiter Horst Neure, unterstützt durch das Musikcorps Langenforth, für den Einmarsch der Mitglieder des Rats und der Verwaltung und der Fahnen- und Standartenträger in des Festzelt. Für die Musik nach dem Festakt sorgt dann wieder das hervorragende Blasorchester unter der Leitung von Harald Sandmann.
Der Freitag ist seit vielen Jahren als „Industrie-, Handel- und Handwerkertag“ deklariert, dem beliebten Haxenabend, der um 19 Uhr beginnt. Eine tolle Nachricht für alle Freunde der „Bayernstürmer“: Denn diese Kultband gibt nach einjähriger Pause wieder den Ton an. Diese in Langenhagen bestens bekannt Band verbreitet gnadenlos gute Laune. Diese Truppe ist besonders durch ihre tolle Musik, ihre Publikumsnähe und die verrückten Showeinlagen bekannt geworden. Am Sonnabend, 1. September, wiederholt die Schützen-Gemeinschaft ihr Konzept, das sich im vergangenen Jahr auf Anhieb bewährt hatte: Die Musik liefert ab 20 Uhr keine Band, sondern eine Institution besonderer Art. Gemeint ist die NDR-1-Disco mit dem beliebten Moderator Andreas Kuhnt an den Reglern.
Am Sonntag musiziert das Hausorchester Seiner königlichen Hoheit des Prinzen von Hannover unter der Leitung von Musikdirektor Ernst Müller. Im Mittelpunkt dieses Tages steht natürlich ab 12 Uhr das große Festessen mit dem „Schützenschmaus“, der wie seit Jahren leckere Rouladen präsentiert. Und wie immer laufen die Ehrungen der Majestäten und weitere Auszeichnungen. Um 14.30 Uhr beginnt der Empfang der Gastvereine im Rathausinnenhof, bevor sich um 15.30 Uhr der große Festumzug in Bewegung setzt. Gegenüber dem Vorjahr werden zusätzliche Musikkapellen und Gastvereine erwartet, so dass mit einem längeren Zug gerechnet wird. Nach dem Ausmarsch konzertieren noch einige Bands, bevor das „Musikcorps Langenforth“, das sein 15-jähriges Jubiläum feiert, das Finale bestreitet. Am Montag läuft von 14 bis 17 Uhr der beliebte Kindernachmittag. Nach der Rückkehr der Vereine bestreiten die „Bayern Stürmer“ den Festausklang. Zu den rasanten Fahrgeschäften kommt ein weiteres attraktives Angebot. Hinzu. Beim Schießen, Pfeil- und Dosenwerfen sowie Fadenziehen sind Glück, Geschick und ein gutes Auge gefragt.
Der Vorverkauf für die Karten zum Haxenabend am 31. August und zum „Schützenschmaus“ am 2. September beginnt am Montag, 6. August. Vorverkaufsstellen sind die Bäckerei Zwick, Angerstraße 1, und die Gärtnerei Ehlers, Imhoffstraße 17.