„Zusammen einzigartig“

Einschulung der fünften Klassen an der IGS Langenhagen

Langenhagen. Die IGS Langenhagen hat jetzt ihren neuen fünften Jahrgang auf dem Schulhof eingeschult. Bei der Feier konnten alle 164 Schüler der sechs neuen fünften Klassen mit ihren Eltern nach einem abwechslungsreichen Programm, zu dem neben einer Tanzeinlage von zwei Sechstklässlerinnnen zu „Don`t worry“ von MadCon, mehreren musikalischen Untermalungen von Claudius Netzel und Sina Sassenberg auch die Ode an die Freude als Beitrag der Bläserklasse 6.6 unter der Leitung von Julia Störig gehörten, mit den Klassenlehrer*innen ihre erste Schulstunde an der IGS erleben.
Das „Zusammen einzigartig“-Team: Die 5.1 wird geleitet von Stephanie Marx und Justine Pietsch. Das Klassenteam der 5.2 besteht aus Simone Breimhorst, Anke Kaiser und daniel Möllenbeck. Für die 5.3 sind Denise Türk, Berit Müllen und Hansjörg Rock zuständig. Die 5.4 betreuen Stefanie Pape und Holger Graab unterstützt durch Elisabeth Stöcklein. Die 5.5 hat Lena Vedder und tardie Güttler als Klassenlehrer und die Bläserklasse 5.6 wird von Wiebe  Lüthje und Jürgen Kathmann geleitet.
Schulleiter Timo Heiken verwies in seiner Rede darauf, dass es sich zudem um eine besondere Einschulung handele, da die neuen Schüler im Jahr des 50-jährigen Bestehens der IGS eingeschult werden und nun die Schulgemeinschaft bereichern und sich hoffentlich ganz schnell dazugehörig fühlen werden
Das Jahrgangsteam hat sich indes ein besonderes Motto für diesen Jahrgang gewählt, das alle Beteiligten durch das nächste Jahr begleiten soll. Es lautet „Zusammen einzigartig“.
Während SekI-Leiter Ulrich Wulbrand mit seiner Geschichte eines jungen Mönchs, der mit seinem scheinbar misslungenen Mauerbau hadert, sowohl an Durchhaltevermögen der Schülerinnen und Schüler als auch an Gelassenheit und Selbstvertrauen beim Lernen appellierte, sprach Frau Türk als Jahrgangsleiterin getreu des gewählten Mottos über Zusammenhalt und Einzigartigkeit der Schülerinnen und Schüler. Es gelte die Gemeinsamkeiten der Schüler zusammenzubringen, indem sich die Lehrerinnen und Lehrer nun viel Zeit für den Klassenfindungsprozess nehmen.
Jedes Kind könne seine Stärken im themenorientierten Unterricht (THEO) einbringen. Hier werden Methoden- und Medienkompetenz geschult und kleine Projekte durchgeführt. Die Schüler werden sich Themen aussuchen und nach getaner Arbeit die Ergebnisse den anderen Klassen oder den Eltern vorstellen. So können die Schüler ihre einzigartigen Talente und Interessen nutzen und ausbauen.
Ein weiterer Schwerpunkt des neuen neuen Jahrgangs wird sein, dass zusammen besonderer Wert auf Bewegung gelegt wird und vielfältige Bewegungsangebote gemacht werden sollen, die über den Sportunterricht hinaus gehen.
Auch möchte der Jahrgang zusammen zu Ausflügen und Veranstaltungen aufbrechen, sich dabei besser kennen lernen und so sicher zu einem einzigartigen Jahrgang zusammenwachsen.