Zusammenstoß ging glimpflich aus

Glücklicherweise gab es nur eine leicht Verletzte bei dem Unfall.

Linker Vorderreifen platzte auf Landesstraße

Kaltenweide. Ein Verkehrsunfall auf der L190 in Kiebitzkrug ist am Sonntagnachmittag mit einer leicht verletzten Person glimpflich ausgegangen.Gegen 13.20 Uhr platzte der linke Vorderreifen an dem Opel Astra eines 75-jährigen Langenhageners, der in Richtung Kaltenweide fuhr. Daraufhin brach das Fahrzeug nach links aus und prallte seitlich gegen den Toyota eines 43-
jährigen Wedemärkers, der Richtung Schlage-Ickhorst fuhr. Der Toyota
drehte sich um die eigene Achse und kam auf dem Seitenstreifen zum
Stehen genauso wie der Opel. Da nach ersten Meldungen von einem Frontalzusammenstoß mit eingeklemmten Personen ausgegangen wurde, sind ein Großaufgebot an Einsatzkräften und der Rettungshubschrauber Christoph 4 alarmiert worden. Glücklicherweise verletzte sich nur die Beifahrerin des Toyotas leicht und wurde in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr säuberte die
Fahrbahn von Glassplittern und Karosserieteilen. Für die Dauer
der Arbeiten wurde die L 190 kurzzeitig voll gesperrt. Die Ortsfeuerwehr
Kaltenweide war unter der Leitung von Ortsbrandmeister Ralf Dankenbring
mit vier Fahrzeugen und 19 Einsatzkräften vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug und dem Rettungshubschrauber an
der Einsatzstelle.