Zwei Autos standen in Flammen

Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen.

Feuerwehr bekam den Brand schnell in den Griff

Schulenburg/Godshorn. In der Nacht zu Sonntag, kurz nach Mitternacht, sind ein an der Kieferstraße in Schulenburg abgestelltes Auto und ein an der Berliner Allee in Godshorn geparkter Lastwagen in Brand geraten. Eine 27-Jährige hatte am Sonntag den an der Kiefernstraße, in der Nähe eines Autohandels auf einem Parkplatz abgestellten, brennenden Wagen bemerkt und die Rettungskräfte verständigt. Beim Einsatz wurden die alarmierten Beamten auch auf den in der Nähe, kurz hinter dem Ortseingang an der rechten Seite, geparkten und ebenfalls in Brand stehenden Laster aufmerksam. Das Auto, ein kleinerer Renault, brannte vollständig aus. Den Brand eines Firmen- Lasters (Daimler mit festem Kastenaufbau) bekam die Feuerwehr nach ersten vergeblichen Löschversuchen durch Polizeibeamte schnell in den Griff. Insbesondere verhinderte sie ein Übergreifen der Flammen auf ein daneben stehendes Fahrzeug. Bislang sind die Ursachen für die etwa 400 Meter örtlich auseinander liegenden Brände ungeklärt, auch Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Eine Schadenshöhe steht noch nicht fest. Zeugen, die hierzu Hinweise geben können melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 109-55 55.