Zwei Mal erster Preis

Ilona Teimurasowa-Krassenbaum zeigt ein breites Repertoire.

18. September: Klavierabend in St. Paulus

Langenhagen. Zu einem Klavierabend lädt die St. Paulusgemeinde für Sonntag, 18. September, um 18 Uhr in die Kirche in der Hindenburgstraße 85 ein. Zu Gast ist die Pianistin Ilona Teimurasowa-Krassenbaum. Sie wurde 1977 in St. Tiflis (Georgien) geboren, bekam schon früh Klavierunterricht und spielte als Jugendliche schon mehrere Male zusammen mit dem Georgischen Philharmonie Orchester 1994 begann sie an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" in Weimar das Studium bei Professor Gunda Köhler-Scharlach. 1998 beendete sie ihr Studium mit Auszeichnung und erhielt ihr erstes Diplom als Konzertpianistin. Sie unterrichtet in Hannover und konzertiert. Unter anderem erhielt sie zwei Mal den ersten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb in Italien. Im Jahr 2002 erhielt sie den Publikumspreis beim "Wettbewerb der Chopin-Gesellschaft", wodurch sie Engagements in ganz Europa bekam. In der St. Pauluskirche spielt sie unter anderem Werke von Bach-Busoni, Chopin, Beethoven und Liszt. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um eine Spende wir gebeten.