Zweisprachig durchs Leben gehen

Ein Stück weit Integration: Verantwortliche und Mütter des Rucksack-Projektes.Foto: O. Krebs

Rucksack-Projekt auf Kita Stadtmitte ausgeweitet

Langenhagen (ok). Deutsch im Kindergarten, die Muttersprache in der Familie: Das Rucksack-Projekt läuft seit 2008 in der Kita Veilchenstraße erfolgreich und wird jetzt auf die Kita Stadtmitte ausgeweitet. Ilka Sommerfeldt, die das Projekt vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat: „Die Kinder lernen die Sprache und fühlen sich dadurch auch in der Schule wohler.“ Das Problem: Zuschüsse vom Land gibt es nicht mehr. Aber glücklicherweise einen Präventionsrat in Langenhagen, und der unterstützt das Projekt zusammen mit einigen Sponsoren mit satten 8.500 Euro. Neun Mütter ganz unterschiedlicher Nationalitäten treffen sich zusammen mit einer Sprachförderkraft regelmäßig in den beiden Einrichtungen. Für Ilka Sommerfeldt „ganz viel Austausch und Kontakt, was auch zur Integration beiträgt“. Sie bietet an, noch eine andere Langenhagener Kita mit in das Projekt aufzunehmen. Wer Interesse hat, kann sich gern bei der Stadt Langenhagen unter der Telefonnummer (0511) 7307-0 melden.