Zweite Kontingentstelle besetzt

Äußerst kreativ auf dem Eis: Mario Trabucco. (Foto: H. Bormann)

Eishockey: Mario Trabucco bleibt bei den Scorpions

Wedemark/Langenhagen. Große Zufriedenheit bei Coach Tobias Stolikowski und Sportchef Eric Haselbacher  als am Dienstag früh die Vertragsunterschrift von Mario Valery-Trabucco in der
Geschäftsstelle der Hannover Scorpions eintraf. "'Super Mario', diesen Namen erhielt er während seiner DEL-Zeit bei den  Augsburger Panthern, ist für uns ein ganz wichtiger Spieler, nicht nur auf dem Eis, sondern auch in der Kabine“, so ein sichtlich zufriedener Coach Stolikowski. Mit dieser Verpflichtung haben die Scorpions nach Mike Hammond jetzt auch die
zweite Ausländerposition für die nächste Saison besetzt. Der 34-jährige Trabucco,
der sowohl die kanadische als auch die italienische Staatsbürgerschaft besitzt, ist im
Laufe der Saison 19/20 zu den Scorpions gekommen und hat in 82 Spielen 110
Scorerpunkte (43 Tore und 67 Assist) erzielt. Trabucco, der sowohl als Außenstürmer als auch als Center einsetzbar ist, ist ein  äußerst kreativer Spieler, der insbesondere in der vergangenen Saison auch defensiv  sehr wichtige Aufgaben übernommen hat.
„Marios Spielverständnis ist überragend und für uns unverzichtbar“, so Coach
Stolikowski. „Mario passt exakt in das neu formierte Mannschaftsgefüge und freut sich schon jetzt auf seine Rückkehr nach Deutschland“, berichtete Sportchef Haselbacher von seinem
jüngsten Telefonat mit dem Kanadier.