Gefahr der Verätzung

Hannover. Bei der über Supermärkte mit osteuropäischem Warensortiment vertriebenen hochprozentigen Essigsäure „Maistiné acto rkgštis 70%" litauischer Herkunft besteht aufgrund eines fehlenden kindersicheren Verschlusses und der Flaschenform, die an PET-Getränkeflaschen erinnert, eine hohe Verwechslungsgefahr.
Beim Verschlucken des konzentrierten Produktes bestehen erhebliche Gefahren durch Verätzungen.
Derzeit warnen mehrere Bundesländer vor diesem Produkt auf der Internet-Seite www.lebensmittelwarnung.de. Da nicht auszuschließen ist, dass sich Flaschen dieser Marke noch im Besitz von Verbrauchern befinden, weist das Verbraucherschutzministerium auch auf diesem Wege noch einmal vorsorglich auf die mögliche Verwechslungsgefahr hin.
Weitere Informationen im Internet unter www.lebensmittelwarnung.de.