Muss es wirklich am Freitag sein?

ADAC: Urlaubsstart zeitlich günstiger legen

Am Freitag beginnen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt die Sommerferien. Trotz zahlreicher Billigflug-Angebote fahren viele Urlauber nach wie vor mit dem Auto in den Urlaub. In den meisten Fällen startet die Reise an einem Samstag. Zweitwichtigster Tag für den Urlaubsstart ist nach Beobachtungen des ADAC der Freitag. Wer es einrichten kann, sollte diese beiden Tage jedoch für die Fahrt zum Ferienort meiden. Deutlich mehr Platz ist auf den Fernstraßen beispielsweise am Dienstag.
An Freitagen kommt zum Urlaubsverkehr die Heimfahrt vieler Berufspendler hinzu. Dies schlägt sich auch in der Unfallstatistik nieder. Ein Grund für das erhöhte Unfallgeschehen an Freitagen ist, dass viele ihre Ferienfahrt noch unmittelbar nach Arbeitsschluss beginnen, was nach einem anstrengenden und arbeitsreichen Tag wegen nachlassender Konzentrationsfähigkeit und Müdigkeit gefährlich werden kann.
Um Freitag und Samstag als Reisetage zu umgehen, sollte - wenn möglich - das Hotel oder Ferienhaus nicht von Sonnabend zu Sonnabend. Allen, die eine sehr lange Anfahrt zum Ferienort haben, empfiehlt der ADAC Niedersachsen/Sachsen-Anhalt eine Zwischenübernachtung. Ein Etappenaufenthalt in einer reizvollen Landschaft oder Stadt kann so schon die Reise zum Urlaubserlebnis machen.

Vor Reiseantritt sollte das Kartenmaterial hinsichtlich der Reiseroute und des Ferienziels überprüft und gegebenenfalls durch neue Straßenplaner ersetzt werden. Auch das Navigationsgerät ist auf den neuesten Stand zu bringen und eventuell durch ein Update des Urlaubslandes zu ergänzen. Auf diese Weise gibt es während der Fahrt keine unangenehmen Überraschungen und bei Bedarf fällt es leicht, eine schöne und erholsame Ausweichstrecke festzulegen.